„Mit gutem Eindruck in die Sommerpause gehen“

351

Handball, 2. Bundesliga: Mit einem guten Auftritt im letzten Saisonspiel am Sonntag ab 17 Uhr gegen den TSV Altenholz in der WESTPRESS arena will der ASV Hamm-Westfalen einen guten Übergang zur kommenden Spielzeit hinlegen. ASV-Trainer Kay Rothenpieler möchte mit seinem Team ordentlich aus der Saison gehen, damit es einen positiven Abschluss der Saison gibt. Er sagt: „Wir haben viele gute Spiele erlebt und möchten uns nun mit einem guten Eindruck verabschieden.“ Der Trainer und Manager bedankt sich im Vorfeld der Begegnung gegen Altenholz bereits für die „tolle Unterstützung über die gesamte Saison.“

Der Tabellenletzte aus dem hohen Norden hat bereits frühzeitig darauf verzichtet, die Lizenz für die 2. Bundesliga verzichtet und will in der 3. Liga Nord einen Neustart machen. Nach der Begegnung werden die Akteure verabschiedet, die den ASV verlassen. „Wir bitten alle Zuschauer, noch einige Minuten auf den Plätzen zu verweilen, damit es einen würdigen Rahmen gibt“, sagt ASV-Geschäftsführer Franz Dressel. Eine kleine Überraschung hat er für die Anhänger ebenfalls noch in Aussicht: „Nach dem Spiel besteht die Möglichkeit, bei einigen Litern Freibier mit den Spielern zu plaudern.“ Die personelle Lage beim ASV ist nach wie vor angespannt. Alexander Auerbach, Jan Brosch, Fabian Huesmann und Marian Orlowski fallen weiterhin aus. Hinter dem Einsatz von Sebastian Schneider steht ein Fragezeichen. Unter der Woche hat der ASV sich zudem mit dem langjährigen Leistungsträger Lars Gudat auf eine weitere Zusammenarbeit bis 2016 geeinigt.

Bild: Bleibt bis 2016 beim ASV – Lars Gudat/Foto Wegener

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.