Michel Heßmann und Tobi Müller in Ahlen auf dem Podium

1319

Radsport: Das vorletzte Straßenrennen der Saison wurde am letzten Samstag in Ahlen ausgetragen. Auf dem idealen Rundkurs auf dem ehemaligen Gelände der „Zeche Westfalen“ hatte der RSV Unna nur einen Teil seiner Top-Sportler entsandt. Das „kleine Team“ verkaufte sich aber hervorragend. Schon in der Schülerklasse konnten Julius Dräger mit Platz vier und Luca Harter mit Platz sechs sowie Sven Harter in der Seniorenklasse ebenfalls auf Platz sechs überzeugen. Michel Heßmann hatte sich vorgenommen, seine Siegesbilanz in Ahlen noch einmal zu verbessern. Trotz starker Besetzung holte er sich neben
zahlreichen Prämien mit einem überzeugenden Sprint seinen 8. Saisonsieg.

Eine taktisch und fahrerisch starke Leistung zeigte „Altmeister“ Tobias Müller im Elite C Hauptrennen. „Tobi“ hat nach einer langen Rennpause in diesem Jahr nur fünf Rennen bestritten und kam in Ahlen auf den hervorragenden 3. Platz. Eine drei Fahrer starke Spitzengruppe bestimmte das Rennen. Auf den letzten 1000 m sprintete Tobi Müller aus dem Verfolgerfeld heraus und fing mit einem Gewaltspurt den letzten Fahrer der Spitze noch ab. Als Dritter des schnellen Rennens konnte er hinter dem Berliner Ilgen und dem Gütersloher Ventger einmal mehr auf dem Podium stehen.

Bild: Tobi Müller (li.) und Michel Heßmann erfolgreich in Ahlen.

Vorheriger ArtikelHammer Oberligisten mit Sieg und Unentschieden
Nächster ArtikelKamener Schwimmer behaupten sich gegen starke Konkurrenz

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.