Michel Heßmann in Polen erfolgreich – Erstes MTB-Rennen gestartet und erstes Straßenrennen angekündigt

247

Radsport: Mit der U23 Nationalmannschaft unternahm Michel Heßmann einen Kurztrip nach Polen, um das Zweietappenrennen „Odlen“ an der Grenze zu Belarus zu bestreiten. Die Veranstaltung gehörte zum U23 Nationencup, über den sich die Teams auch zahlenmäßig für die Weltmeisterschaft in Belgien im Herbst qualifizieren müssen. Höhepunkt dieser Serie ist die Tour de l`Avenir, die Tour de France für die U23-Klasse, im Juli. Mit seinem zweiten Platz bei der DM hatte Michel Anspruch auf ein Ticket zur WM angemeldet.

Der Zeitfahrspezialist bestätigte diesen Eindruck mit dem 10. Platz auf der Schlussetappe und den achten Rang in der Gesamtwertung der beiden Renntage. Nur der Deutsche Meister Tim Heiduck war jeweils vor ihm in Polen platziert. Auch Jon Knolle, der nicht in Polen am Start war, gehört mit seinem 6. Platz bei der schweren U23-DM zum erweiterten Kreis der WM-Kandidaten.

Alice Berthold zweitbeste NRW-Fahrerin

In Kirchzarten im Schwarzwald fand das erste Kräftemessen der Mountain-Biker statt. Die Bundestrainer hatten den Wettkampf zu einer Standortbestimmung erklärt. Es folgen aber noch drei weitere Bundesnachwuchssichtungen. Zunächst wurde eine Techniküberprüfung durchgeführt, die über die Startaufstellung im Geländerennen entschied. In der U17 Klasse fuhr Landesauswahlfahrerin Alice Berthold vom RSV Unna sehr mutig den Abfahrtsslalom und belegte Platz 8. Tiago Rützenhoff eroberte Platz 23 in der U15 Klasse. Bei besten Witterungsbedingungen auf einem anspruchsvollen 3,4 km langen Rundkurs mit je 91 Höhenmetern belegten Alice Platz 19 und Tiago Rang 52 im Cross Country. In der Gesamtwertung aus beiden Teilbereichen ergab das die Plätze 13 und 31. Alice Berthold war damit zweitbeste NRW-Fahrerin und Tiago Sechsbester aus NRW. Im Juli folgt das zweite Ranglistenrennen in Weißenfels.

Erstes offenes Straßenrennen in Elsdorf für alle Klassen in NRW ausgeschrieben

Endlich ist das erste offene Straßenrennen für alle Klassen in NRW ausgeschrieben worden. In Elsdorf, direkt am rheinischen Braunkohlentagebaugebiet, veranstaltet der Landesverband NRW für alle Rennklassen Einzelzeitfahren über 10 km. Am Samstagmorgen, 12.06.2021, können nun die Nachwuchsfahrer des RSV Unna zeigen, was sie in den häufigen und intensiven Trainingseinheiten gelernt haben. Die RSV Trainer Tobias Müller und Dennis Nentwich haben zusätzlich sofort Training auf dem bekannten 10 km langen Rundkurs in Selm angesetzt, damit die Nachwuchssportler gut vorbereitet zum ersten Kräftemessen anreisen können.

Bildzeile: Die RSV Trainer Tobias Müller (l) und Dennis Nentwich (r) mit dem Nachwuchs vor einer Trainingsfahrt / Foto Archiv RSV

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.