Mehr Engagement und Wille ausschlaggebend für den Sieg

Mehr Engagement und Wille ausschlaggebend für den Sieg

Jugendfußball: Das erste Saisonspiel der D1 des TuS Westfalia Wethmar gegen die JSG Langschede/Frömern in der Kreisliga A versprach vom Papier her ein hochkarätiges Spiel zu werden, denn beide Teams hatten als gestandene A-Liga-Mannschaften ihre Ambitionen.

Direkt mit Spielbeginn zeigte Wethmar mehr Engagement und Wille, die drei Punkte unbedingt am Cappenberger See zu behalten. Bereits nach drei Minuten nutzte man im dritten Anlauf die Chance zur Führung und schon stand es 1:0 für Wethmar. Die JSG konnte nur wenige Akzente in Halbzeit eins setzen. Somit kam Wethmar nach 20 Minuten zum verdienten 2:0. Dem vorausgegangen waren viele Chancen, die jedoch kein Wethmarer Stürmer versenken konnte. Der Halbzeitstand von letztlich 4:0 war aus TuS-Sicht daher mehr als verdient, wenn auch noch etwas zu niedrig.

In der zweiten Halbzeit versuchte die JSG Langschede/Frömern dem Druck effizienter stand zu halten. Allerdings wurde dieses Bemühen schon nach drei Minuten von Claus  unterbrochen, der das 5:0 erzielte. Damit war das Spiel endgültig gelaufen. Am Ende stand ein verdienter 8:0-Erfolg für TuS Westfalia Wethmar. Beim starken Torhüter Papior konnte sich Wethmar aber auch bedanken, dass es zu keiner Zeit wirklich gefährlich wurde.

Am nächsten Spieltag steht für Wethmar das Duell zwischen dem Meister und dem Vizemeister beim TuS Germania Lohauserholz-Daberg an. Der kommende Gegner verlor den Auftakt mit 4:2 bei der JSG Hellweg Unna. Die JSG Langschede/Frömern trifft auf TuRa Bergkamen, die Ihren Auftakt mit 0:16 gegen die Hammer SpvG verloren.

Bild: Szene aus der 3. Minute, die nach einer Ecke zum Tor von Claus führte.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .