Mehr als 80 Aktive ermitteln Titelträger in insgesamt 17 Alters- und Wettkampfklassen bei den Stadtmeisterschaften Gerätturnen in Kamen

504

Turnen: Zum Abschluss des Jahres zeigten die Turnerinnen und Turner des VfL Kamen in der Friedrich-Ebert-Halle noch einmal bei den Stadtmeisterschaften ihr Können. Mehr als 80 Aktive von den fünfjährigen Turnküken bis zu einer Starterin in der Altersklasse W35 ermittelten dabei ihre Titelträger in insgesamt 17 Alters- und Wettkampfklassen.

Im ersten Wettkampfdurchgang zeigten die Turnerinnen der Breitensportgruppen (1x Training pro Woche) und die Turnminis was sie im vergangenen Jahr gelernt haben. Die Pflichtübungen (P-Stufen) von P3 –P6 am Reck, Balken, Boden und beim Sprung auf den Mattenberg wurden dabei bereits mit großer Konzentration erfolgreich absolviert. Für viele Turnerinnen war dies der erste Wettkampf überhaupt. Am Ende konnten sich dann alle über eine Urkunde und ein kleines Geschenk des Förderverein Flickflack freuen.

Bild: Die Turnerinnen und Turner vor dem Wettkampf zur Stadtmeisterschaft

Im zweiten Durchgang gingen dann die Leistungsturnerinnen und –turner an die Geräte. Dies waren im Wesentlichen die Mitglieder der verschiedenen Ligamannschaften des VfL Kamen sowie der Nachwuchs, der in den kommenden Jahren ebenfalls dort hineinwachsen soll. Sie turnten ihre Kürübungen (LK-Stufen) dabei in verschiedenen Schwierigkeitsstufen von der LK4 bis hin zur LK1. In vielen Übungen gab dabei gelungene Salti und Flugelemente zu bewundern. Jüngste Siegerin in diesem Feld war die erst neunjährige Charlotte Ludwiczak in der LK4. Meisterin und Meister der höchsten Wettkampfklasse LK1 wurden Hannah Rabe und Daniel Olenberg, die den VfL in dieser Saison in der Landesliga vertraten. Besonders hervorzuheben ist aber auch die Leistung von Linda Surhoff (39), die nach der Geburt ihres Sohnes in diesem Jahr wieder in den Wettkampf zurückgekehrt ist und im Juni Platz 4 bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften belegt hat. Dies zeigt eindrucksvoll, dass Turnen nicht nur ein Sport für Kinder und Jugendliche ist.

Die anwesenden Trainerinnen und Trainer freuten sich sehr über diesen gelungenen Wettkampf.  Als Dankeschön für ihr Engagement überreichte der Turnvorstand jedem ein Präsent in Form eines Kinogutscheins.

Zum Abschluss des Tages gab es dann noch beliebte und schon fast zur Tradition gewordene Übernachtung  in der Turnhalle. Mit Schlafsack und Kissen machten es sich etwa 40 Teilnehmende spät am Abend auf den Matten in der Halle bequem.

Die Medaillengewinner in den verschiedenen Wettkampfklassen:

Turnerinnen Breitensport: P-Stufen Jahrgang 2010 u. jünger: 1. Josefine Kin, 2. Mila Biernath, 3. Finja Werning. Jg. 2008/2009: 1. Marla Dryden, 2. Karolin Witanske, 3. Maja Berensmann.  Jg. 2007 u. älter: 1. Luisa Kendelbacher, 2. Nicole Brzoza, 3. Tessa Nüsken.

Turnerinnen Ligabereich: P-Stufen Jg. 2012 u. j.: 1. Dajana Opacak, 2. Jule Gerl, 3. Marleen Schneider. Jg. 2010/2011: 1. Anna Hennemann, 2. Meja Ostwinkel, 3. Hanna Loges. Jg. 2009/2008: 1. Lisa Melzel, 2. Laura Eichner, 3. Nora Kendelbacher. LK-Stufen: LK4 (Jg. 2010/2009): 1. Charlotte Ludwiczak, 2. Zoe Lehmkühler. LK4 (Jg. 2008 u.ä.): 1. Lina Hübner, 2. Tjara Schulze Borgmühl, 3. Ceyda Günay. LK3 (Jg. 2009/2008): 1. Marieke Hackmann, 2. Ingvil Schulze-Borgmühl, 3. Laura Grundmann und Sophia Schäfer. LK3 (Jg. 2007 u.ä.): 1. Malin Schulze-Borgmühl, 2. Marleen Hennemann, 3. Sophia Hase. LK3 (W35): Linda Surhoff. LK2: 1. Lena Nielinger, 2. Isabelle Petit, 3. Johanna Hoffmann. LK1: 1. Hannah Rabe, 2. Sonja Steinhoff.

Turner P-Stufen: Jg. 2011 u. j.: 1. Bjarne Schulze Borgmühl, Jg. 2010/2009: 1. Jan Pollak, 2.Ben Kivitz. Jg. 2008/2007: 1. Bruno Gora, 2. Dennis Dalinger, 2. Steven Kin.

Turner LK1: 1. Daniel Olenberg, 2. Marcel Olenberg, 3. Nils Möller.

Bild: Lena Nielinger – hier am Reck – holte sich den Stadtmeistertitel der LK2.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.