Mehr als 400 Zuschauer sehen verdienten Stadtderbysieger SG Massen

525

Fußball-Bezirksliga: SG Massen – Königsborner SV 3:1 (0:1). Mehr als 400 Zuschauer waren Augenzeugen des Massener Derbysieges gegen den eigentlich als leicht favorisiert angetretenen Königsborner SV. Nach der Pause machte die Köhler-Truppe nicht nur den 0:1-Rückstand wett, sondern gelangte durch drei Tore nicht unverdient auf die Siegerstraße.

Königsborn, sicher motiviert durch die zuletzt ansprechenden Leistungen und Ergebnisse, übernahm sogleich die Initiative. KSV-Torjäger Vali Wettklo hätte schon nach zwei Minuten jubeln können, doch sein Schuss ging knapp vorbei. Besser machte er es kurz vor der Halbzeit, als er für die Königsborner Führung sorgte. Dass die Gastgeber die bessere Spielanlage zeigten, wurde deutlich und nahm nach der Pause noch zu.
Die zweite Hälfte gehörte dem Gastgeber. Pierre Szymaniak war es, der in Minute 52 zum Ausgleich traf. Zehn Minuten später leistete sich der KSV einen Ballverlust im Mittelfeld. Massen bestrafte dies mit dem 2:1 durch Franco Jans. In Minute 80 erhöhte Lukas Klütz gar auf 3:1. Das war der Sieg.

Trainerstimmen
Marco Köhler (SGM): Wir haben offensichtlich zwei Gesichter. In Brambaue zuletzt das schlechte, heute gegen Königsborn das bessere. Wir haben alles auf den Platz gebracht, waren dominant und unser Matchplan ging auf. Uns war klar, dass sich noch Chancen in der 2. Halbzeit ergeben würden. So kam es und wir trafen drei Mal. Pierre Szymaniak und ich, noch nicht ganz fit, wir haben auf die Zähne gebissen und es hat sich ausgezahlt. Auch die tolle Zuschauerkulisse hat motiviert, vor ihr zu spielen, war eine Freude.
Andreas Feiler (KSV): In Halbzeit eins waren wir im Spiel, führten auch 1:0. Doch nach der Pause haben wir nach dem zweiten Gegentreffer den Faden und gegen einen ordentlichen Gegner verloren. Mushaba fehlte und Wittwer musste verletzt früh raus, da haben wir über Außen an Tempo eingebüßt. Am Ende haben wir verdient verloren, wenn auch unglücklich und auch überflüssig. Doch Spiel und Ergebnis sind symthomatisch für unsere Verfassung. Wir sind noch nicht gefestigt.

SGM: Harbott, Schnee (77. Klütz), Ernst, Szymaniak, Grasteit, Üstün, Chamdin (87. D. Oruku), Köhler, Paschedag (75. L. Oruku), Jans (89. Duve), Kohlmann.
KSV: Huber-Marzolla, B. Baehr, Lukas, Wettklo, Wittwer (25. Steinbach), Gambino, Sobala, Kutscher, Marchewka, Brandt, Boulakrhif.
Tore: 0:1 (45.) Wettklo, 1:1 (53.) Szymaniak, 2:1 (64.) Jans, 3:1 (80.) Klütz.

Bildzeile: Iin dieser Szene kann Massens Sebastian Schnee (li.) vor dem Königsborner Damian Marchewka die Situation im eigenen Sechzehnmeter klären.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.