Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Medaillenregen für die Schwimmfreunde Unna beim Kamener Schwimmfest
Medaillenregen für die Schwimmfreunde Unna beim Kamener Schwimmfest

Medaillenregen für die Schwimmfreunde Unna beim Kamener Schwimmfest

Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Schwimmen: Eine starke Teamleistung zeigten die Schwimmfreunde Unna beim Schwimmfest in Kamen. Insgesamt 72 Medaillen sammelten die SFU-Jugendlichen und die Masters. So verwunderte es nicht, dass die Kreisstädter in beiden Mannschaftswertungen den 1. Platz belegten. Das Trainertrio, Silke Wende, Christiane Sieland und Peter Hornig, war darüber sehr erfreut, gab es doch neben zahlreichen Bestzeiten die Qualifikationen für die bevorstehenden Meisterschaften.
Eine herausragende Leistung bot Denise Quentin, die in Kamen ihren ersten Start nach der Absolvierung ihres zweiten US-Studinjahres bestritt. Sie verbesserte auf der 50 m Freistilstrecke nicht nur ihren eigenen Vereinsrekord auf 27,46 Sekunden, sondern schaffte auf dieser Distanz gleichzeitig die Qualifikation für die im August in Berlin stattfindenden Offenen Deutschen Meister-schaften. Über 100 m Freistil erreichte Denise mit 1:00,64 Minuten außerdem die bisher beste SFU-Zeit auf der 50 m Bahn.
Bei den Siegerehrungen spendete das gesamte Team zurecht kräftigen Beifall, waren die SFU-Schwimmerinnen und Schwimmer doch in fast allen Jahrgängen in der Spitzengruppe platziert. Hier holten sich Maya Friederichs, Mia Haschke, Rabea Müller, Danielle Nitschke, Jonas Friederichs und Paul Julius Stein die meisten Siege.
Ben Breuer gewann die 100 m Freistil, wurde zwei Mal Zweiter und einmal Dritter. Seine Schwester Nele wurde über 50 m Rücken Dritte. Sophia Erdelbrauk schlug über 50 m Brust als Erste und über 100 m Freistil als Zweite an. Neben einem 2. Platz gefiel Jonas Friederichs drei Mal als Sieger (50 und 200 m Brust, 50 m Freistil). Maya Friederichs war bei allen vier Rennen die Schnellste (50 und 200 m Rücken, 50 und 100 m Freistil). Besonders erwähnenswert ihre Steigerung über 100 m Freistil auf 1:06,07 Minuten. Laura Charlotte Hammer sicherte sich drei Medaillen (Erste über 50 m Brust und Freistil, Zweite über 50 m Rücken).
Sehr gut schnitt auch Mia Haschke ab. Bei fünf Rennen über 100 und 400 m Freistil, 50 und 200 m Brust sowie beim 200 m Lagenschwimmen wurde sie fünf Mal mit Gold ausgezeichnet. Yara Klusenwirth gewann die 400 m Freistil und die 200 m Brust und wurde zusätzlich drei Mal Zweite. Ihr Bruder Till holte sich zwei Silbermedaillen und einmal Bronze. Für Amelie Krüger folgten ein Sieg über 50 m Rücken, zwei 2. Plätze und ein dritter Rang. Rabea Müller siegte in drei Wettkämpfen (50 und 200 m Brust, 50 m Freistil) und wurde außerdem einmal Dritte. Erfreulich, dass sie sich erstmals für die „Südwestfälischen“ qualifizieren konnte. Vier Erfolge feierte Danielle Nitschke über 400 m Freistil, 200 m Lagen, 50 und 200 m Brust. Hinzu kam ein 2. Platz im Freistilsprint. Daniel Plonka erreichte die Plätze eins (400 m Freistil), zwei und drei. Sein jüngerer Bruder Lukas gewann zwei Silbermedaillen. Auch die Geschwister Ole und Ida Schultz wurden zu Siegerehrungen aufgerufen. Ole siegte über 50 m Freistil und schaffte zusätzlich einen 2. Platz und zwei dritte Plätze.
Die dem Jahrgang 2010 angehörende Ida wurde zwei Mal Dritte. Ansteigende Form bewies ebenfalls Paul Julius Stein. Fünf Goldmedaillen waren dafür der verdiente Lohn (50,100, 400 m Freistil, 50 und 200 m Brust). Die erst seit kurzer Zeit der Nachwuchsmannschaft angehörende Lilly Stenner wurde zwei Mal Dritte. Alexandra Maksimets sowie Evelin und Jana Seibel verpassten nur knapp einen Medaillengewinn.
In der Masterswertung trug sich Anke Breuer vier Mal als Erste ein. Sie steigerte sich dabei über 50 und 400 m Freistil, 200 m Rücken und 200 m Lagen. SFU-Schwimmwartin Silke Wende war mit ihren 1. Plätzen über 200 m Brust und 800 m Freistil ein gutes Vorbild für ihre jungen Schützlinge.
Bild: Das SFU-Schwimmteam beim Schwimmfest in Kamen / Foto SFU
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.