Masters-Vorrunde Bönen: TSC Kamen Gruppenerster vor SpVg Bönen

1421

Fußball: Teil eins der Bönener Vorrunde beim Warsteiner Masters 2017 ist erledigt. 14 Mannschaften standen auf dem Parkett in der MCG-Sporthalle. Gespielt wurde in zwei Gruppen. Alle heimischen Mannschaften überstanden die Vorrunde, stehen in der Quali- und Endrunde, die am kommenden Samstag (14. Januar) ebenfalls bei der SpVg Bönen stattfindet. Der TSC Kamen schaffte den Gruppensieg in der Gruppe Erima. Mit fünf Siegen und einem Unentschieden landeten sie vor dem Gastgeber der SpVg Bönen und dem SC Osmanlispor.

Der TSC Kamen nahm gleich mit zwei Mannschaften in Bönen teil, war zeitgleich wie berichtet auch bei der Stadtmeisterschaft Kamen mit einem Team vertreten. Viel Personalaufwand also am Samstag beim Kamener A-Kreisligisten. Die zweite Mannschaft des TSC kickte in der Gruppe Partyservice Petermann und belegte hinter dem FC Serajevo Bosnia Rang zwei. Der TVG Flierich-Lenningsen belegte in der Endabrechnung Rang drei. Die IG wurde Sechster und schaffte hauchdünn noch das Weiterkommen, muss allerdings in die Qualirunde.

Bild: Der TSC Kamen gewann das Vorrundenspiel gegen die SpVg Bönen mit 1:0.

In der Gruppe Erima kamen neben dem TSC und der SpVg Bönen auch noch Osmalispor weiter. Die Gruppe Partyservice Petermann dominierten Sarajevo Bosna, TSC Kamen II und Germania Flierich-Lenningsen. Die drei Vereine stehen in der Zwischenrunde. Den Umweg über die Qualirunde müssen Yunus Emre Hamm, der FC Pelkum, SV Körne, der Hammer SC, FSG Ahlen und die IG Bönen nehmen. Ausgeschieden sind Teutonia Lanstrop und Eintracht Ickern II.

In der Gruppe Hellweg Marketing in Welver ging der TuS Echthausen mit 14 Punkten als Sieger hervor. Auf Platz zwei beendete der BSV Menden mit 13 Punkten die Vorrunde, gefolgt von der TuS Wickede (Ruhr) mit 12 Punkten. Alle drei Mannschaften zogen direkt in die Zwischenrunde am Sonntag ein. Ebenfalls direkt für Zwischenrunde qualifiziert haben sich die drei Ersten der Gruppe Entspannungskurse Annegret Schröder SV Welver, SuS Scheidingen und Germania Lohauserholz. In der  Quali-Runde spielen der TuS Alteheide, der TuS Ampen, TuS Schwefe, Tamilstars Dortmund, BSV Heeren und der SV Eilmsen-Vellinghausen. Verabschieden müssen sich TSC Hamm sowie von TV Borgeln.

Bild: Ungeschlagen wurde der TSC Kamen Gruppenerster am Samstag in der Masters-Vorrunden in Bönen.

Vorheriger ArtikelSV Langschede darf sich wieder mit dem Fröndenberger Stadtmeistertitel schmücken
Nächster ArtikelWintereinbruch hält viele Läufer vom Start am Bönener Förderturm ab

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.