Massener Neuzugänge bringen mehr Erfahrung in das Team ein

823

Fußball: In der letzten Saison hat sich die SG Massen als Aufsteiger in der Bezirksliga etabliert. Im neuen Spieljahr will man besser dastehen als Tabellenplatz elf. „Es soll weiter nach vorne gehen, wir wollen uns fußballerisch verbessern, eine gestandene Bezirksliga-Truppe werden“, so umschreibt SGM-Spielertrainer Marco Köhler die Saisonziele seiner Mannschaft.

Die Weichen dafür werden jetzt gestellt. Laufpläne hatten die Spieler zuletzt zu absolvieren. Es folgte ein Trainingslager in Belecke, das erste Testpiel am Sonntag gegen Ennepetal-Rüggeberg (3:0) schloss sich an. Marco Köhler ist zufrieden mit dem Fitnessstand seiner Mannen, die in den kommenden Trainingseinheiten weiter an den Grundlagen zu arbeiten haben. „Wir wollen zum Ende der Saisonvorbereitung fit sein.“ Es fehlen derzeit die Stürmer Klütz und Deutsche, dafür ist Kapitän Kohlmann nach seiner langen Verletzungspause wieder belastbar. „Er konnte sich in der Conorarpause wieder heranarbeiten“, sah der Massener Coach für ihn die Coronapause als einen Vorteil an.

Nicht so für den Rest der Mannschaft. „Nach den drei Monaten Fußball-Abstinenz muss sich erst wieder für die Spieler ein Wettkampffeeling entwickeln, Abläufe müssen  ebenso wieder verinnerlicht werden“, so Köhler weiter. Und natürlich gehören Testspiele in der Vorbereitung dazu. Der erste Test gegen A-Ligist Ennepetal ging mit 3:0 positiv aus. „Wir hätten aber auch noch mehr Tore erzielen können“, sah der Coach hier noch ein Manko.

Zum Einsatz kamen da bereits einige Neue. Der Ex-Mühlhausener Dario Ernst spielte. Oguzan Yilmaz kam zu einem Kurzeinsatz. Sebastian Schnee schaute angeschlagen zu, Torhüter Timo Harbott sowie Nutrichon Saenthammer fehlten noch. „Allesamt gute Verstärkungen“, lobt Marco Köhler seine Neuen. „Es kommt mit ihnen mehr Erfahrung hinzu, die uns im Vorjahr noch in einigen Situationen gefehlt hat.“

Wie gesagt, Ennepetal war der erste Testgegner, weitere folgen. So sind unter anderem noch Tests gegen Kirchhörde, Hilbeck und Wickede terminiert. Höherklassige Gegner, die Schwachstellen der Mannschaft auftun sollen und woran dann gearbeitet werden kann.

Bei der SG Massen hofft man, wieder der Bezirksliga 8 zugeordnet zu werden. Dann hoffentlich mit den heimischen Aufsteigern Königsborner SV und TSC Kamen. Mit Mühlhausen und der Holzwickeder U23 wären dann weitere reizvolle Derbys gegeben.

Bildzeile: Die Massener Neuzugänge (v.li.) Sascha Grasteit, Oguzan Yilmaz, Timo Harbott, Sebastian Schnee und Dario Ernst stellten sich vor. Es fehlte noch Nuchitphon Saenthamma.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.