Massen läuft auf der „letzten Rille“ zum 3:3 in Körne

367

Fußball-Bezirksliga 8: DJK TuS Körne – SG Massen 3:3 (1:2). Massen bleibt in der richtigen Spur. Zwar gab es nicht den erhofften neunten Saisonsieg, jedoch das vierte Unentschieden. Dafür war allerdings ein harter Kampf notwendig. Sechs Minuten vor Spielende sah es nach einer Niederlage aus, als Sölde das 3:2 erzielte. Massen mobilisierte noch einmal die letzten Kräfte und schlug zurück durch Sitki Üstün zum insgesamt verdienten 3:3-Ausgleich.

Mit Werth, Ricke, Deutz, Klütz und Kersten fehlten wichtige Spieler, Szymaniak saß nur auf der Bank, sollte verletzungsbedingt noch geschont werden. Körne zeigte sich als starker Gegner, ging nach 19 Minuten auch in Führung. Mit einem Doppelschlag durch Philipp Kohlmann antwortete die Köhler-Truppe. Zur Halbzeit hatte sie eine 2:1-Führung inne. In den zweiten 45 Minuten merkte man dem Gast einen Kräfteschwund an. Körne glich aus, drängte weiter und  ging wiederum in Führung. Die sich abzeichnende Niederlage verhinderte schließlich Sitki Üstün, der einen Konter zum 3:3-Endstand erfolgreich abschloss.

SGM-Spielertrainer Marco Köhler: Es war ein offener Schlagabtausch mit offenem Visier. Wir sind personell auf der letzten Rille gelaufen. Uns fehlten wichtige Leute. Körne hat uns vor allem in der zweiten Halbzeit mächtig gefordert. Wir gerieten in der Schlussphase in Rückstand, haben aber mentale Stärke gezeigt, für den Punkt letztlich noch gekämpft.

SGM: Harbott, Schnee, Ernst, Duve (46. L. Oruku), Grasteit, Üstün, Chamdin, Köhler, Paschedag, Jans, Kohlmann.
Tore: 1:0 (15.) Gilgen, 1:1 (25.) Kohlmann. 1:2 (35.) Kohlmann, 2:2 (68.) Lümkemann, 3:2 (84.) Lümkemann, 3:3 (87.) Üstün.

Bildzeile: Philipp Kohlmann (li.) war zweifacher Torschütze für die SG Massen in Körne.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.