Markus Deuse vom Hartman-Triathlon-Team des TVG Kaiserau finisht erneut Langdistanz

327

Triathlon: Markus Deuse vom Hartman-Triathlon-Team des TVG Kaiserau startete  beim ältesten Langdistanzrennen in Europa, der Challenge Almere / Amsterdam. Um 07.35 Uhr erfolgte der Startschuss für 600 Teilnehmer/-innen im Weerwater, dem See in der Innenstadt von Almere. In zwei Runden mussten insgesamt 3,8 km in der ersten Disziplin geschwommen werden. In Anbetracht der kühlen 12 Grad Außentemperatur und nur 17 Grad Wassertemperatur war der Neoprenanzug dringend erforderlich. Bereits in der ersten Runde erschwerten Wellen das Schwimmen. In der zweiten Runde ergänzten 1400 Teilnehmer/-innen der etwas später gestarteten Halbdistanz die Orientierung im Wasser. Deuse konnte das kalte Nass nach 1:19:51 Stunden verlassen und sich für die zweite Disziplin vorbereiten.

Bei windigen und böigen Bedingungen mit bis zu fünf Windstärken mussten 180 km in teils menschenleeren Streckenabschnitten zurückgelegt werden. Mentale Stärke war aufgrund der Bedingungen gefordert. Mit einem Schnitt von knapp 30 km/h konnte Deuse nach 6:02:17 Stunden sein Rad in der Wechselzone abstellen und die Laufschuhe schnüren.

In sechs Laufrunden um den Weerwater und in der Innenstadt von Almere musste die Marathondistanz von 42,195 km bewältigt werden. Trotz zunehmender Fußbeschwerden, die nach einer alten Verletzung dem Athleten im Wettkampf erneut Probleme bereiteten, konnte Deuse durch kluge Geschwindigkeitsanpassungen nach 4:17:49 Stunden zufrieden und erschöpft das Ziel erreichen. Belohnt wurde der lange Tag mit einem wunderbaren Zieleinlauf im örtlichen Stadion. Mit einer Gesamtzeit von 11:56:27 Stunden erzielte Deuse im Gesamtfeld zufrieden den 308. Platz und Platz 36 in seiner Altersklasse 50.

Bild: Mit einer Gesamtzeit von 11:56:27 Stunden lief Markus Deuse über den Zielstrich.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.