Mannschaft der IG Bönen stellt sich von selbst auf – Weiterhin große Personalprobleme

282

Fußball-Landesliga 4: IG Bönen – VfL Senden (So. 15 Uhr, Schulzentrum Bönen). SKU erreichte IG-Trainer Ferhat Cerci im Telefongespräch, wo er gerade an seinem Matchplan für das Heimspiel am Sonntag gegen den VfL Senden gedanklich bastelte. Dabei muss er sich besonders Gedanken über seine Aufstellung machen, denn es stehen wiederum zahlreiche Spieler nicht zur Verfügung. „Die Mannschaft stellt sich eigentlich von selbst auf“, sein erster Eindruck.

Zübeyir Kaya und Arif Et fehlen weiter, Yasin Acar ist krank und Serhat Gün verletzte sich im Spiel gegen Wiescherhöfen, trug eine Rippenprellung davon – sein  Einsatz gegen Senden ist daher fraglich. Die Personallage war und ist weiterhin extrem angespannt. Das gibt dem Bönener Coach keine Gelegenheit, taktische Wechsel während des Spiels vorzunehmen. Ärgerlich, aber als Ausrede will Cerci das nicht gelten lassen. Er vertraut den Jungs, die auflaufen und den achten Saisonsieg einfahren sollen. Mit schnellem Umschaltspiel soll das zielstrebig bewerkstelligt und die Sendener Abwehr geknackt werden, die sich mit 14 Gegentoren bisher als nicht so sattelfest erwies.

Bildzeile: Der Einsatz von Serhat Gün (li.) am Sonntag im Heimspiel der Bönener gegen Senden ist noch fraglich.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.