Machbare Aufgaben für die heimischen Frauen-Oberligisten

Machbare Aufgaben für die heimischen Frauen-Oberligisten

Handball, Frauen-Oberliga: Auf dem Papier machbare Aufgaben warten am Samstag auf die heimischen Frauen-Oberligisten nach der Weihnachtspause. Königsborn empfängt Hüllhorst und TuRa gastiert in Hahlen. In beiden Partien halten der KSV und TuRa jeweils die Favoritenrolle.

Königsborner SV – HSG Hüllhorst (Sa. 19.15 Uhr).
Vom Papier her ist die Aufgabe durchaus machbar. Königsborn rangiert auf Position fünf, Hüllhorst ist Vorletzter. Klar, der KSV ist Favorit. Doch Trainer Kai Harbach hebt den Zeigefinger. „Die letzten Spiele hat Hüllhorst nur knapp verloren, wir müssen aufpassen.“ Er muss in seiner Mannschaft wahrscheinlich rotieren. Anne Messner im Tor fällt aus, ebenso Celina Prasch (Grippe) und Kira Wehnert (Kreuzbandriss). Auch der Einsatz von Nina Röske ist noch nicht sicher. Wahrscheinlich wird die A-Jugendliche Caro Engelhardt aufrücken. „Wir haben ein Heimspiel“, so der KSV-Trainer, „das wollen wir gewinnen und unseren guten Tabellenplatz behaupten.“ Danach steigt das Derby gegen TuRa. Harbach: „Daran verschwnden wir noch keinen Gedanken. Erst einmal müssen wir gegen Hüllhorst bestehen.“

TSV Hahlen – HC TuRa Bergkamen (Sa. 19.15 Uhr)
Keineswegs untätig waren die TuRa-Frauen in der Weihnachtspause. Es wurde fast durchtrainiert. Zudem bereitete HCT-Trainer Ingo Wagner seinem Team Spielpraxis. Beim Turnier in Hohenlimburg erreichte man Rang zwei, wurde nur im Finale geschlagen von Oberliga-Spitzenreiter ASC Dortmund. „Da führten wir anfangs 5:2, doch zunehmend schwanden die Kräfte und Dortmund gewann“, blickte der TuRa-Coach zurück, war mit der Turnierleistung jedoch zufrieden. Auch mit dem Auftritt gegen Drittligist Menden/Lendringsen. „Wir wollten im Rhythmus bleiben, das ist uns gelungen“, sieht Ingo Wagner seine Frauen gewappnet für das Auswärtsspiel in Hahlen. Der samstägliche Gegner ist zunehmend stärker geworden, sammelte Punkte. Von daher stuft der Bergkamener Coach die Aufgabe als schwer ein. Er hat bis auf Urlauberin Holz alles an Bord.

Bild: Die A-Jugendliche Caroline Engelhardt – beim Wurf – wird wahrscheinlich in den Oberliga-Kader gegen Hüllhost aufrücken.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .