LTU-Athleten gehen wieder vermehrt an den Start

168

Leichtathletik: Wie in nahezu allen Lebensbereichen spürbar, hat das Corona Virus auch dem Laufsport ein schweres Jahr beschert. Dem Schicksal des bereits begonnenen Laufanfängerkurses des Lauf Teams Unna folgend wurden auch zahllose Laufveranstaltungen kurzerhand abgesagt. Die Enttäuschung war groß bei den LTU´lern, die sich akribisch darauf vorbereitet hatten, doch erfreulicherweise mehrt sich nach diversen virtuellen Wettbewerben in den letzten Monaten wieder die Zahl der Laufveranstaltungen, die zwar unter strengen Corona-Regeln aber real ausgetragen werden.

So stand das vergangene Wochenende bei Christian Hahnen, Mario Windelschmidt und Detlef Droste ganz unter dem Motto „Ultralauf“. Christian Hahnen, der zwei Wochen zuvor beim 6-Stundenlauf bereits den 1. Platz in der Altersklasse M50 errang, holte sich beim Breckerfeld Flower Power Ultra über 50km in 6:07:10 Stunden den Gesamtsieg.
Mario Windelschmidt, der am „24h Traildorado“ teilnahm, musste zwar verletzungsbedingt den Lauf nach knapp 14 Stunden abbrechen, sicherte sich aber mit seiner Leistung über 86,31 Kilometern und 2730 Höhenmetern dennoch einen phänomenalen 7. Platz in der Altersklasse M40 und den 44. Platz gesamt.
Detlef Droste quälte sich beim Schinder-Trail in Holzhausen in 3:24 Stunden über eine Distanz von 26,82 Kilometern.
Eine Woche zuvor erkämpfte sich Andreas Milk beim „Run of Colours“ in Köln über 5km in 23:42 Minuten den 1. Platz in der Altersklasse M50 (23. Platz gesamt).
Anke Blaut versuchte hingegen etwas Neues und absolvierte erfolgreich Ihren ersten Triathlon über die Sprintdistanz in einer Gesamtzeit von 1:33:28 Stunden (500m Schwimmen: 9:42 min; 20km Radfahren: 55:47 min; Laufen 27:59 min), was ihr einen respektablen 7. Platz in der Altersklasse TW 40 und den 38. Platz gesamt einbrachte.

Schlussendlich bleibt zu hoffen, dass sich der Trend zu mehr realen Laufwettbewerben trotz anrollender zweiter Infektions-Welle weiter fortsetzen wird und aus läuferischer Sicht spätestens in der nächsten Saison halbwegs zur Normalität zurückgekehrt werden kann.

Bildzeile: Mario Windelschmidt nahm am „24h Traildorado“ teil und konnte sich gut platzieren.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.