LSF Unna am langen Wochenende zahlreich unterwegs

474

Leichtathletik: Am vergangen Wochenende waren die Laufsportfreunde Unna gleich an zwei Startlinien vertreten. Am Sonntag wurde der 12. swb-Marathon in Bremen ausgetragen. Ein Highlight auf dieser Strecke ist sicherlich der Lauf durch das Weserstadion. Leider waren dort aber keine Zuschauer zugelassen, so hatte man das Stadion fast für sich „alleine“. Umso mehr Zuschauer waren aber an der Strecke. Teilweise wurde es auf dem letzten Kilometer richtig eng, man fühlte sich fast wie in Alp d´Huez. Der Streckensprecher musste sogar die Fans auffordern den Läufern doch ein bisschen mehr Platz zu lassen.

Von dieser guten Stimmung angespornt konnte Martin Brackelmann auf der 10km-Distanz ein beachtliches Comeback feiern und kam mit einer Zeit von 52:09 Minuten ins Ziel. Im anschließenden Halbmarathon schaffte Alexander Drews mit einer Zeit von 1:45:26 Stunden einen neuen persönlichen Rekord. Zudem kam auch Volker Viebahn mit 1:58:22 Stunden deutlich unter der 2h-Marke ins Ziel.

Einen Tag später fand der Sparkassen Phönix-Halbmarathon in Dortmund statt. Dieser wurde nun bereits zum fünften Mal am 03. Oktober ausgetragen. Und auch hier finden sich zahlreiche Laufsportfreunde in den Ergebnislisten wieder.Allen voran Stefan Wozny, der mit einer Zeit von 1:28:34 Stunden das Ziel erreichte.Es folgten Torsten Emmerich (1:40:41), Andreas Herrmann (1:44:25), für ihn war es der letzte Härtetest vor dem Frankfurt-Marathon, Roland Ott (1:54:51), Heike Herrmann (1:55:53), Ursula Roghmann (2:08:04) und zeitgleich Bernd Göbel und Brigitte Afhüppe in 2:11:00 Stunden. Alle Läufer waren aufgrund des schweren Kurses durch den Westfalen- und Rombergpark sowie Phönix-West mit ihren erreichten Ergebnissen sehr zufrieden.

Bereits eine Woche zuvor absolvierte Dirk Zwiehoff seinen ersten Marathon in Berlin. Für ihn lautete das Motto dabei: „Erst einmal ankommen und das vor allem gesund.“ Dies hat er dann auch geschafft und das Ziel mit einer Zeit von 6:08:43 Stunden erreicht.

Bild: Die Laufsportfreunde am Phönixsee

Vorheriger ArtikelStarke Nachwuchsathleten des TV Unna trumpfen auf in Kamen
Nächster ArtikelFußball-Kreisliga A: TuRa glücklicher Sieger gegen RWU

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.