Laura Nolte in Winterberg mit Weltcupsieg auch Europameisterin

160

Bobsport: Nach ihrem deutschen Meistertitel krönte sich Bobilotin Laura Nolte am heutigen Samstag mit dem Europameistertitel. Die 22jährige Unnaerin, die für den BSC Winterberg startet, konnte damit ihren Höhenflug auf ihrer Heimbahn in Winterberg mit Anschieberin Deborah Levi fortsetzen, steuerte den Bob in beiden Läufen am schnellsten durch den Eiskanal. Sie führte dabei einen deutschen Dreifachsieg an: Kim Kalicki mit Ann-Christin Strack, 0,42 Sekunden zurück, wurde Zweite vor Olympiasiegerin Mariama Jamanka. Der Wettbewerb wurde auch im Weltcup gewertet.

Laura Nolte und Deborah Levi spielten mal wieder ihre Schnellkraft am Start aus und legten mit besten Startzeiten die Grundlage für ihren ersten Sieg bei einer Europameisterschaft. „Die Trainingswoche lief nicht so berauschend, insofern war es eine Überraschungskiste und ich bin froh, dass es geklappt hat“, sagte Nolte nach dem Rennen bei ihren Intervies. „Wir haben gehofft, auf das Podest zu fahren. Aber wir wussten gar nicht, was die anderen draufhaben.“ Als Favoritin für die Weltmeisterschaft in gut vier Wochen sieht sie sich jedoch nicht. „Die Bahn in Altenberg liegt mir nicht so“, zeigt sich die Unnaerin noch verhalten.

Nolte bestätigte fast genau ein Jahr nach ihrem Debüt im Weltcup ihren Status als momentan beste deutsche Bobpilotin. Es war bereits der dritte Sieg der deutschen Meisterin im fünften Saisonrennen – und das bei erstmailger Anwesenheit der Bobs aus Übersee.

Bildzeile: Laura Nolte bejubelt Weltcupsieg und Europameistertitel / Foto BSC

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.