Laura Nolte gewinnt Weltcup-Rennen in La Plagne

312

Bobsport: Für eine Riesen-Überraschung sorgte die Unnaer Bobpilotin Laura Nolte am Wochenende. Bei ihrem erst zweiten Weltcup-Einsatz feierte die 21Jährige gleich den ersten Sieg im französischen La Plagne. Sie gewann mit Anschieberin Deborah Levi vor der Kanadierin Christine de Bruin und der Deutschen Stephanie Schneider mit Leonie Fiebig. Nach Platz drei in der Vorwoche bei ihrem Heimrennen in Winterberg bestätigte sie eindrucksvoll ihre Zugehörigkeit zur Weltklasse.

Und damit nicht genug: Laura Nolte legte mit Levi im ersten Lauf einen neuen Bahnrekord in den Eiskanal hin und setzte zudem zusammen mit Stephanie Schneider und Leonie Fiebig einen neuen Startrekord (6,35 Sek.) in Lauf zwei. Die Unnaerin zeigte sich nach dem Rennen überglücklich: „Ich glaube, es war ganz gut. Nach der ersten Fahrt haben wir zwar geführt, hatten aber nach unten raus einige Fehler. Deswegen wusste ich, dass da noch mehr drin ist, auch am Start. Jetzt bin ich mega froh, dass wir das in der zweiten Fahrt so super hinbekommen haben.“

Bild: Freuen sich über den ersten Weltcup-Sieg: Laura Nolte (re.) und Anschieberin Deborah Levi / Foto BSC

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.