Laura Nolte fährt zum Weltcup-Auftakt im Monobob auf den Bronzeplatz

99

Bobsport: Die Unnaer Bobpilotin Laura Nolte ist zum Saisonstart im Monobob auf den Bronzeplatz gefahren. Im Eiskanal von Innbruck/Igls wurde sie am heutigen Samstag Dritte hinter den beiden US-Amerikanerinnen Elana Meyers Taylor und Kaillie Humphries. Nach dem ersten Lauf hatte Nolte sogar die Führung inne und verpasste am Ende um 14 Hundertstelsekunden ihren ersten Sieg in der Monobob-Weltcup-Serie.

Drei Tage vor ihrem 23. Geburtstag Laura fuhr sie in Innsbruck/Igls im ersten Lauf die Bestzeit. Im zweiten Durchgang fiel die Monobob-WM-Dritte etwas zurück, war dennoch zufrieden und strahlte im Ziel. Der zweite Lauf oben sei sogar noch besser gewesen, verriet sie vor laufenden Kameras, die Ausfahrt aus Kurve neun habe sie nicht richtig erwischt. Unten sei noch mehr drin gewesen.
Noltes Teamkolleginnen Mariama Jamanka und Kim Kalicki wurden Elfte und Zwölfte.

Sonntag ab 10 Uhr geht es für Laura Nolte im Zweierbob mit ihrer Winterberger Anschieberin Leonie Fiebig weiter in Innsbruck

Bildzeile: Laura Nolte wurde zum Auftakt der Weltcup-Saison im Monobob Dritte.

I

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.