Lauf Team Unna bei Silvesterläufen unterwegs

1094

Leichtathletik: Schon nicht mehr in Worte zu kleiden sind die guten Vorsätze fürs neue Jahr. Desgleichen gilt für Sportler und Sportlerinnen, hier insbesondere vom Lauf Team Unna, die sich zum Jahresausklang wieder zahlreich einfanden im Bornekamp oder auf der 15 km langen Laufstrecke von Werl nach Soest. Auf Letzterer waren es gleich 41 Vereinsmitglieder, die sich mit den insgesamt 6 400 anderen Läufern, Walkern und Spaziergängern maßen. Bei guten äußeren Bedingungen, wenn auch im Vergleich zu den letzten vier Jahren ungewöhnlich kalt, traten sie zum Start um 13.30 Uhr an in Werl. Nur eine Stunde später fiel der Startschuss im Bornekamp, wo noch einmal 23 Vereinsmitglieder die Schuhe für den guten Zweck geschnürt hatten.

Allein die Zeitnahme und die Platzierung nach Altersklassen unterschied beim Klassiker Werl – Soest die beiden Veranstaltungen. Lukas Eckhoff konnte sich als Tagesschnellster vom Lauf Team hervorragend auf Platz 31 der männlichen Hauptklasse (MHK) in gelaufenen 58:26 Minuten platzieren. Knapp verfehlten die begehrte 1-Stunden-Grenze Arlindo Coimbra (1:00:44 / 12. M45) sowie Matthias Dempe (1:02:51 / 27. M45). Und ihm noch dicht auf den Fersen Kai Haverkamp (1:03:18 / 34. M45). Noch hervorzuheben sind die beiden vorderen Platzierungen bei den Frauen: Monika Bonin finishte als Zweite ihrer AK W65 in 1:21:37 und Angelika Friedemann als Dritte ihrer AK W60 auch in 1:21:37. Ebenfalls zeitgleich im Ziel zwar Conny Neumann, die jedoch aufgrund der sehr stark vertretenen AK W50 mit der Zeit „nur“ auf Platz 30 gelangte.

Die übrigen Läuferinnen und Läufer (i.d. Reihenfolge ihres Einlaufs): Siegfried Teichmann (1:08:21 / 53. M50), Uwe Rüping (1:09:56 / 66. M50), Michael Schubert (1:14:22 / 116. M50), Agnes Matzeit (1:15:55 / 17. W45), Markus Kaes (1:17:10 / 201. M45), Hans-J. Siebenhühner (1:17:49 / 40. M60), Gregor Kausträter (1:17:51 / 210. M45), Harald Schultz (1:18:19 / 82. M55), Alex Richter (1:18:31 / 32. W45), Schroeder Gerhard (1:19:40 / 247. M45), Maik Jann (1:20:35 / 192. M40), Martin Sacher (1:21:35 / 215. M50), Thomas Rosin (1:23:03 / 297. M45), Birgit von Wenserski (1:24:51 / 71. W45), Manuel Möhleke (1:25:29 / 232. M40), Norbert Kalkbrenner (1:28:20 / 83. M60), Elke Robben (1:28:21 / 30. W55), Alessandro Stockem (1:29:14 / 360. MHK), Erland Freienstein (1:29:45 / 10. M70), Petra Wiercke-Kalkbrenner (1:30:15 / 8. W60), Bernd Richter (1:31:38 / 398. M45), Andreas Böse (1:31:57 / 193. M55), Isabel Pereira (1:31:59 / 79. W50), Burkhard Schulte (1:32:42 / 355.M50), Tatjana Schäfer (1:33:33 / 117. W45) zeitgleich mit Annette Schmidt (85. W50), Michaela Wrobel (1:33:50 / 119. W45) zeitgleich mit Sarah Pyritz (153. WHK), Roland Goedecke (1:37:00 / 14. M70), Karin Kursawe (1:37:22 / 49. W50), Christoph Soldanski (1:39:54 / 431. M45), Michaela Stüber (1:40:04 / 146. W45) und Anja Rosin (1:42:26 / 149. W45). Einzige Walkerin aus Unnaer Sicht Claudia Bönig (12. W50), die beim Nordic Walking für dieselbe Stecke 2:12:38 Std. benötigte.

Einziger Starter beim Aachener Silvesterlauf war Franz-J. Wiemann: Auf der 10,3 km langen Rundkursstrecke durch die Innenstadt gelangte er in gestoppten 1:00:18 Stunden. auf Platz 2 der AK M70 in dem 835 Personen starken Teilnehmerfeld.

Bild:  41 Vereinsmitglieder vom Lauf Team Unna waren auf der 15 km langen Laufstrecke von Werl nach Soest beim Silvesterlauf unterwegs / Foto LTU

Vorheriger ArtikelMarc Woller scheidet bereits im Januar vom FC Overberge und geht zurück zum Oberligisten Rhynern
Nächster ArtikelLaufsportfreunde Unna auch am letzten Tag des Jahres aktiv

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.