Lauf Team Unna: 888 Euro fürs Schwerter Hospiz

157

Leichtathletik: Ihr lauft, wir zahlen – und zwar für einen guten Zweck: Dieses Motto hatte der Vorstand des Lauf Team Unna an seine Mitglieder ausgegeben. Die Idee: Für jeden gelaufenen Kilometer sollte ein Euro an die Schwerter Hospiz-Initiative fließen.

Eigentlich ist ein solcher Hospizlauf jedes Jahr in der Schwerter Innenstadt. Aber wegen der Pandemie galt 2021: Alle laufen für sich – egal wo. Über 70 LTU-Mitglieder trafen sich an zwei September-Sonntagen im Unnaer Bornekamp, drehten ihre Runden, und für die Spende ans Hospiz griff Vorstandsmitglied Uwe Friedemann jetzt in die Vereinskasse: Den symbolischen Scheck über 888 Euro nahm der Vorsitzende der Schwerter Initiative, Jochen Bösel-Agel, entgegen. Die Unterstützung für die Hospizarbeit in der Nachbarstadt ist keine einmalige Sache, sagt LTU-Vorsitzender Gerhard Zienczyk: „Wir waren schon in den vergangenen Jahren in Schwerte. Und wir hoffen sehr, dass es dann auch nächstes Jahr wieder klappt.“

Bildzeile: Das Lauf Team Unna, vertreten durch die Vorstandsmitglieder Gerhard Zienczyk (li.) und Uwe Friedemann, überreichte im Bornekamp eine Spende in Höhe von 888 Euro an die Schwerter Hospiz-Initiative, vertreten durch den Vorsitzenden Jochen Bösel-Agel  (Mitte).

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.