Lars Beiling rettet SVK in Gronau

703

Wasserball-Verbandsliga: SV Gronau – SV Kamen 10:11 (2:2/2:1/2:5/4:3). Ein gutes drittes Viertel bewahrte den SV Kamen, der kurzfristig noch auf Joshua Dreskes und Jan Klasing verzichten mussten, vor einer Auswärtsniederlage in Gronau. Einer ausgeglichenen Anfangsphase folgten abwechselnde Führungen, wobei sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Selbst eine zwei Tore Führung konnte der SV Gronau im letzten Viertel noch egalisieren.

Routinier Lars Beiling war es dann, der mit dem Rücken zum Tor das entscheidende 11:10 erzielte. „Wir trafen mehr als zehn mal die Unterkante der Latte oder den Innenpfosten, wohingegen bei Gronau in der 2. Halbzeit alles reinfiel“, bilanzierte SVK-Coach Roman Reek das Spiel. Der vierfache Torschütze Darren Grobelny fügte mit einem Augenzwinkern hinzu: „Einfach kann ja jeder gewinnen“.

SV Kamen: Stoltefuß, Eickmann (1), Klasing L. (1), Renner, Grobelny (4), Naumenko, Reek (2), Beiling (2), Kassing (1).

Bild: Vierfacher SVK-Torschütze – Darren Grobelny

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.