Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

Landesligist TVG Kaiserau überrascht Tabellenführer Gerthe

Landesligist TVG Kaiserau überrascht Tabellenführer Gerthe
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Basketball: Für eine faustdicke Überraschung sorgte Landesligist TVG Kaierau, indem man Tabellenführer TV Gerthe mit 76:69 schlug. Auch die Landesliga-Damen des TVG waren gegen Münster erfolgreich. Bezirksliga-Tabellenführer TV Unna wurde seiner Favoritenrolle beim Tabellenschlusslicht BG Lünen, gewann 106:43.

Landesliga Herren
TVG Kaiserau – TV Gerthe 76:69 (44:30)
Der TVG sorgte für eine faustdicke Überraschung, schlug Tabellenführer TV Gerthe mit 76:69. Dabei verlief der Start ins Spiel alles andere als günstig für den Gastgeber. Gleich in der ersten Minute musste Mats Bromisch einen harten Ellenbogenschlag ins Gesicht einstecken und konnte die Partie nicht fortsetzen. Das Spiel verlief zunächst recht ausgeglichen. Am Ende des dritten Viertel hieß es 53:53. Wer aber jetzt dachte, dass der Tabellenführer endgültig das Kommando über das Spiel übernommen hatte, der sah sich getäuscht. Beide Seiten hatten mit Foulproblemen zu kämpfen und mehrere ausgefoulte Spieler. Kaiserau konnte das an diesem Tag besser wegstecken und zog erneut mit ihrer aggressiven Verteidigung den Bochumern den Zahn. Am Ende stand ein verdienter 76:69-Sieg.
TVG: Stöwe 8, Lass 8, M. Bromisch, D. Simeunovic 18, Simeunovic 18, Engelskind 3, L. Rother 2, Vogel, Kück 8, Block 8, Knauß 13,  Jochimsen 8.

Landesliga Damen
TVG Kaiserau – UBC Münster III 63:39 (30:14).
Auch die TVG-Damen bestätigen ihre ansteigende Form und besiegten die Gäste aus Münster zum Schluss noch deutlich mit 63:39. Wie in den letzten Spielen hatten die Baskets Damen den besseren Start und führten nach fünf Minuten mit 10:0. Die deutliche Führung gab dem TVG viel Selbstvertrauen. So kontrollierte man das Spiel und nahm einen 16Punkte-Vorsprung mit in das Schlussviertel. Hier konnte Münster noch einmal auf 31:42 Punkte verkürzen, aber danach nahm Kristina Hessel offensiv das Heft in die Hand und entschied im Schlussabschnitt das Spiel mit ihren 15 Punkten.
TVG: Kürschner, Stratmann, A. Mantei, M. Mantei, John, Beiling, Hessel, Dunker, Grütering.

Bezirksliga
BSC Kamen – TuS HammStars III 58:66 (36:31). 
Am Samstagabend gegen die HammStars konnte der BSC seit langer Zeit auf zehn Spieler zurückgreifen. Und sofort hat sich das bemerkbar gemacht. Obwohl die Gäste als klarer Favorit galten, hielt Kamen sehr gut dagegen. Knapp drei Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit führten die Gastgeber mit 15 Punkten (36:21). Alles sah nach einer Überraschung aus. Mit nur noch drei Punkten in Führung (47:44) ging es dann ins Schlussviertel. Das ging dann deutlich an die HammStars und ein Überraschungssieg blieb wieder aus. BSC-Spieler Eugen Schwieca: „Es war ein sehr intensives und umkämpftes Spiel. Beide Mannschaften haben alles gegeben.“
BSC: Jäger 2, Rönn 2, Nachtigäller 15, Quellenberg 17, Hasse 12, Doert 8, Hoheisel, Werner 2, Dietrich, Schwieca.

TLV Rünthe – TVG Kaiserau II abgesagt.
Das Spiel ist aufgrund des Orkans abgesagt worden.

BG Lünen – TV Unna 43:106 (11:39).
Der Tabellenprimus traf auf das Tabellenschlusslicht BG Lünen. Es galt, der Favoritenrolle gerecht zu werden. Das erste Viertel begann direkt mit einem 19 Punkte Vorsprung. Die körperliche Dominanz spielte vor alle Böcker immer wieder unter dem Korb aus und erzielte so einfache Punkte. Zur Halbzeit ließ der TVU nur elf Zähler zu und konnte den Vorsprung auf 30 Punkte ausbauen. In der zweiten Halbzeit konnte die Offensivepower die 100 Punktemarke überschreiten. Offensiv lief es besser, doch defensiv ließ die Intensität nach und man kassierte zu viele einfache Punkte. Am Ende war es ein ungefährdeter Sieg und man steht weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze.
TVU: Schlüchtermann, Lanza (28), Rost, Jo. Hübner (12), Knäpper (6), Chichoki (12), Schürmann (9), Böcker (39)

U12-1 offen
TV Ibbenbüren – TVG Kaiserau 54:85.

Durch den 14. Sieg im 15. Spielg bleiben die Kaiserau Baskets weiter an der Tabellenspitze.

U14 offen
TV Emsdetten – TVG Kaiserau 48:70 (24:27)
Wie schon in den letzten Spielen zuvor brauchten die Baskets wieder eine längere Anlaufphase. Erst in der Schlussminute der ersten Halbzeit gelang die erste Führung: Leider wurden die Vorgaben aus der Halbzeitbesprechung wieder schnell vergessen und  die Gastgeber konnten die Führung wieder übernehmen. Das war aber auch die letzte Führung von Emsdetten, denn mit einem 16:0 Lauf zum 47:32 drehten die Baskets das Spiel zu ihren Gunsten. Im Schlussviertel nutzte man die nachlassenden Kräfte der Gastgeber und baute den Vorsprung auf 22 Punkte aus.
TVG: Klein, Franzen, Karlsohn, Müller, Otto, Donndorf, Kulinna, Gröne, Ostwinkel, Hoffmann, Sulk.

U16 männlich
TVG Kaiserau – SG VFK Boele-Kabel 63:85 (35:53)

Das 1. Viertel konnten die Gastgeber gegen Tabellenführer Hagen, den man im Hinspiel noch knapp geschlagen hatte, für sich entscheiden. Dennoch gab es am Ende eine deutliche Niederlage. Das mit 10:32 verlorene 2. Viertel brachte praktisch schon die Vorentscheidung. Näher als 15 Punkte kamen die Gastgeber nicht mehr ran.
TVG: Dzumi Simo, Yacouba, F. Bromisch, Diedrich, Bresser, Uhlmann, Zeitz.

Bild: Bezirksliga-Tabellenführer TV Unna fertigte Schlusslicht BG Lünen mit 106:43 ab Foto TVU.

 

 

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung im Artikel