KSV-Damen verlieren Testspiel in Bad Salzuflen

286

Handball: Deutlich mit 22:30 verloren die Damen des Drittligisten Königsborner SV das Testspiel beim Oberligisten Handball Bad Salzuflen. Dennoch zeigte sich KSV-Trainer Kai Harbach nicht gänzlich unzufrieden, wenngleich seiner Meinung nach noch viel zu tun sei. Er habe aber einen „ersten Anzug“ gesehen.

In Salzuflen standen ihm Torhüterin Teresa Jünner, Anna Hering, Celina Prasch  und Ricarda Köppel nicht zur Verfügung. Der KSV lag anfänglich in Führung, doch viele Wechsel hemmten anschließend den Spielfluss. So drehte Bad Salzuflen das Spiel, lag zur Halbzeit 15:9 vorne und baute diesen Vorsprung bis zum Ende weiter aus. Vor allem in den letzten zehn Minuten hatte die Harbach-Truppe nicht mehr viel entgegen zu setzen.
Die Drittliga-Saison beginnt für die KSV-Damen am 18. Oktober mit dem Heimspiel gegen ASC Dortmund.
KSV spielte mit Möllmann, Liese, Feldmann, Webers, Pelz, N. Hering, Hackertz, Fastnacht, Mastalerz, Wrede, Krollmann.

Bildzeile: KSV-Trainer Kai Harbach hat noch viel Redebedarf vor dem Saisonstart.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.