KSV-Damen müssen in Köln mutiger aufspielen

199

Handball, 3. Bundesliga Frauen: 1. FC Köln – Königsborner SV (Sa. 19.30 Uhr, Europaschule, Raderthalgürtel 3, 50968 Köln). Zum ersten Auswärtsspiel der Rückrunde rüsten die Königsborner Frauen. Es geht am Samstag nach Köln. Auf dem Papier eine machbare Aufgabe. Dann aber muss der KSV mutiger aufspielen als zuletzt gegen Tabellenführer Aldekerk.

Das weiß natürlich KSV-Coach Kai Harbach, das war auch Thema bei der Spielersitzung. „Wir hatten zwei Wochen Zeit, die Dinge aufzuarbeiten. Das Aldekerk-Spiel ist abgehakt. Da muss jetzt was kommen.“ Die kommenden Spiele gegen Köln und Düsseldorf und dann auch gegen Netphen sind seiner Meinung nach richtungsweisend. „Da müssen wie im Hinspiel Punkte her“, so Harbach, „damit wir uns von da unten lösen können.“ Er hat personell alles an Bord.

Im Hinspiel präsentierte sich Köln kämpferisch stark, machte aus einem Sieben-Tore-Rückstand am Ende noch ein Unentschieden. Harbach: „Dieses Mal wollen wir uns besser anstellen und zwei Punkte mit zurück nach Königsborn bringen.“

Bild: Eine bessere Leistung als zuletzt gegen Aldekerk müssen die KSV-Damen in Köln zeiigen.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.