KSB Unna plant Verschiebung seiner Fahrradreise nach Belgien

282

Allgemein: Die weiterhin unsicheren Rahmenbedingungen durch die Corona-Pandemie lassen dem KreisSportBund Unna e.V. keine Wahl. „Wir haben uns schweren Herzens dazu entschlossen unsere Radreise nach Hasselt/Belgien vom 22. – 29. Mai nicht durchzuführen. Nach intensiven Recherchen und Rückmeldungen, auch von unseren Reisedienstleistern, erkennen wir keine Signale, Ende Mai eine Gruppenradreise im Ausland einigermaßen entspannt und vor allem sicher durchzuführen“, so Björn Hebeler als verantwortlicher Bereichsleiter Gesundheits- und Lehrreisen. „Das ist umso ärgerlicher, da die Fahrt mit 30 Teilnehmern komplett ausgebucht war.“
Daher plant der KSB eine Verschiebung auf den 26. September – 02. Oktober 2021.

Hierfür werden nun alle erforderlichen Vakanzen geklärt. Die Teilnehmer sind eingeladen, sich für diesen Termin vormerken zu lassen, oder eine kostenlose Umbuchung auf die Fahrradfreizeit an die mittlere Elbe vom 28. August bis 04. September vorzunehmen. Dort sind allerdings nur noch einige wenige Plätze frei. Natürlich ist auch ein kostenloser Rücktritt möglich. Details finden Sie auch unter https://www.kreissportbund-unna.de/freizeiten/fahrrad-bike-reise.html.

Foto: Björn Hebeler.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.