Krombacher Westfalenpokal: Titelverteidiger nach Elfmeterschießen raus – Finale in Kaiserau

518

Fußball: Der Titelverteidiger ist raus: Der SV Rödinghausen unterliegt gegen Oberligist RSV Meinerzhagen nach 90 hochspannenden Minuten schließlich im Elfmeterschießen mit 4:6 (1:1). Zeitgleich wurde Oberligist SV Schermbeck 2020 seiner Favoritenrolle gegen den Westfalenligisten SpVg Hagen 1911 gerecht und zog mit einem ungefährdeten 6:1-Sieg ins Krombacher Westfalenpokal-Finale ein.

Während also Meinerzhagen und Schermbeck vom Einzug in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals träumen dürfen, ist auch für den unterlegenen SV Rödinghausen die Tür zur erneuten Teilnahme nicht zu. Als bester westfälischer Regionalligist treffen die Ostestfalen am Dienstag, 25. August (18:30 / SportCentrum Kaiserau), auf Oberliga-Meister SC Wiedenbrück, um den zweiten westfälischen DFB-Pokal-Teilnehmer zu ermitteln.

Am Samstag, 22. August, stehen sich am „Finaltag der Amateure“ zwei Oberligisten im SportCentrum Kaiserau gegenüber (Anstoß: 17:45 / live in der ARD).

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.