Kreispokalsieg blieb Heerener Damen verwehrt

Fußball, Damen-Finale im Krombacher-Kreispokal: BSV Heeren – Hammer SpVg 0:3 (0:0). Es wäre so schön gewesen für die Fußball-Frauen des BSV Heeren. Den Aufstieg in die Landesliga geschafft und dann den Kreispokal-Sieg nachgelegt. Wunschdenken, es kam anders. Wenngleich spielerisch die bessere Mannschaft hieß es am Ende 0:3. Kein Spiegelbild der 90 Minuten im Pelkumer Selbachpark.

Heeren hatte vor allem im ersten Durchgang Vorteile und auch die besseren Chancen, ließ sie aber aus. Direkt nach der Pause nutzte Kreisliga-Meister Hamm den ersten dicken Patzer in der BSV-Abwehr zur Führung. Zwei weitere individuelle Fehler folgten zum 0:2 und 0:3. Heeren blieb zwar spielerisch im Vorteil, zeigte sich aber nicht effektiv genug vor dem Hammer Tor. Am Ende jubelte Hamm.

BSV-Trainer Thomas Gebhardt: Bei uns hat man einfach gemerkt,  dass es eine lange Saison war, wo am Ende die Körner gefehlt haben. Wir hatten einen argen Aufstiegskampf mit Bergen und Herne vorher, mussten eigentlich in jedem Spiel Vollgas geben. Das hat man auch heute gemerkt. Das letzte Spiel ist erst vier Tage her und wir haben auch den Aufstieg gut gefeiert. Ich bin der Mannschaft aber nicht böse, sie hat alles gegeben. In der ersten Halbzeit hatten wir ein paar gute Chancen, nutzten sie aber nicht. Wenn wir in Führung gegangen wären, hätte das Spiel auch anders ausgehen können. Individuelle Fehler haben uns zurück geworfen.

BSV: Friedrichs-Retzlaff, Biermann (20. Helm), Lukas, Kobuszewski, Heim, Schmidt, Seketa (60. Weyland), Bauschulte, Strothmüller (86. Specht), Schnatmann, Pries.
HSV: Marks, Slojewski, Özgü, Kattenbusch, M. Asneimer, Riepe, Volmar (57. Elsen), V. Asneimer, Westhues, Kaya (82. Küssner), Karabudak (46. Ermel).
Tore: 0:1 (49.) Ermel, 0:2 (61.) Elsen, 0:3 (94.) Elsen.

Bild: Die Finalisten – oben BSV Heeren – vor dem Anpfiff / Foto Torsten Niemann.

Vorheriger ArtikelSuS Kaiserau hält sich gut im Krombacher-Kreispokal-Finale gegen Oberligist Rhynern
Nächster ArtikelMaiturnier des TC Bergkamen-Weddinghofen gut besucht

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.