Kreisderby endet mit einem glücklichen Sieg von Heeren

375

Frauenfußball, Landesliga: SV Holzwickede – BSV Heeren 1:2 (0:0). Erster Sieg für den BSV Heeren, die Holzwickeder Damen müssen dagegen weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis in dieser Saison warten. 

Die Partie auf dem Kunstrasenplatz am Schulzentrum Holzwickede bot zwei unterschiedliche Halbzeiten. Während  in Durchgang eins die Gäste dominierten und durch Henrike Dörholt das auch zahlenmäßig ausdrückten, hatten die HSV-Damen nach der Pause mehr Spielanteile. Vanessa Heim konnte ausgleichen. Erneut Dörholt schlug in der 78. Minute zu und steltle den glücklichen Sieg von Heeren sicher. Eine Punkteteilung hätte dem Spielverlauf eher entsprochen. 

HSV: Schön, Tacke, Golisch, Glowka, Frohwein, Goßmann, Steinröder (84. Pries), Mai, Ludwig (79. Geisen, Küster, Heim.
BSV: Kadam, Mertens (46. Glänzer), Vollenberg (88. Kuschel), Strothmüller, Gehrmann, Bauschulte, Dörholz, Schnatmann, Wölm, Neumann, Schultz (80. Bonkat).
Tore: 0:1 (52.) Dörholt, 1:1 (54.) Hein, 1:2 (78.) Dörholt.

Wie die erste Garnitur zog auch die zweite Frauenmannschaft des HSV im Kreisderby gegen den BSV Heeren II den Kürzeren – mit 0:4 sogar wesentlich deutlicher. Schon zur Pause lagen die Gäste mit 2:0 in Führung.

Bild:  Die Heerener Torhüterin Stefanie Kadam kann hier einen hohen Ball abwehren/Phil Böttcher

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.