Kreis Unna verbietet Kontaktsport bis 25. Oktober – Kein Fußball und Handball auf Kreisebene am Sonntag

2098

Fußball: Der Kreis Unna hat beschlossen, dass ab der Nacht von Samstag,10. Oktober, auf Sonntag, 11. Oktober, Kontaktsport sowohl im Trainings- als auch im Spielbetrieb im politischen Kreis Unna verboten wird. Dazu zählt auch der Fußball. Die Sperre gilt zunächst bis zum 25. Oktober. Sollten sich die Corona Zahlen bessern, könnte der Zeitraum auch verkürzt würden. Der Kreis Unna war aktiv geworden, nachdem der Inzidenzwert (also die Zahl der Neuansteckungen in den vergangenen sieben Tagen) über die Zahl 50 gestiegen war.

Der Fußballkreis Unna/Hamm hat sich daher entschlossen den kompletten Spieltag am 11. Oktober auf Kreisebene im Senioren- und Jugendbereich abzusagen. Also auch die Spiele in Hamm. Das Verbot gilt von der Kreisliga A bis zur Kreisliga D, inklusive der Damen. Kreisvorsitzender Michael Allery: „Bezüglich der Spiele am folgenden Wochenende werden wir abwarten, ob der Beschluss der Bezirksregierung bestehen bleibt. Sobald der Beschluss von der Bezirksregierung offiziell bestätigt wird, werden wir die Spiele im DFB.net absetzen.“
Überkreislich aktive Mannschaften dürfen allerdings spielen, sofern sie nicht in den Kreis Unna müssen.

Bildzeile: Kreisvorsitzender Michel Allery hat den kompletten Spieltag am Sonntag (11. Oktober) auf Kreisebene im Senioren- und Jugendbereich abgesagt.

Letzte Meldung:
Der Handballkreis Hellweg zog nur einige Zeit nach den Fußballern nach und sagte alle Senioren- und Jugendspiele bis einschließlich zum 25. Oktober ab. Diese Eilentscheidung teilte der Verband auf seiner Homepage mit und begründete dies ebenfalls mit der vom Kreis Unna getroffenen Regelung, den Spiel- und Trainingsbetrieb in Kontaktsportarten zu untersagen. .

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.