Kreis-Kontaktsport-Verbot hat wohl auch Auswirkungen auf Landes- und Bezirksliga-Fußball

2315

Fußball: Nach der Allgemeinverfügung der Verwaltung des Kreises Unna, die wie berichtet in der Nacht von Samstag auf Sonntag ab 0 Uhr in Kraft treten soll, ist im Kreisgebiet der Trainings- und Spielbetrieb in Kontaktsportarten mit mehr als zwei Teilnehmern untersagt. Das betrifft dann nicht nur den heimischen Kreisliga-Spielbetrieb – er ist bereits abgesagt worden – , sondern hätte wohl auch Auswirkungen auf Kreisteams, die in der Ober-, Landes- und Bezirksliga im Spielbetrieb sind.

Nicht zum Einsatz kämen demnach die Landesliga-Fußballer der IG Bönen am Sonntag, 15 Uhr, gegen Borussia Münster. Ebenso die Bezirksligisten SSV Mühlhausen (gegen VfL Schwerte), Holzwickeder SC II (gegen Königsborner SV) sowie TSC Kamen (bei ETuS/DJK Schwerte). Die SG Massen hätte dagegen beim BV Brambauer (Fußballkreis Dortmund anzutreten.

Beim Landesligisten SuS Kaiserau geht man davon aus, dass das Spiel am Sonntag bei Türkspor Dortmund stattfindet. SKU fragte am Freitagabend bei Jörg Lange, dem Kaiserauer Trainer, nach. „Wir gehen davon aus, Sonntag bei Türkspor zu spielen. Bis jetzt ist nichts Anderes bekannt“, seine Antwort zur aktuellen Lage. Er will es mit seinen Mannen dem Favoriten so schwer wie möglich machen. Die Partie wird am Sonntag, 16 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz, Mendeplatz 2, Westerholz 51, Dortmund, angepfiffen. Jörg Lange sieht sich alsAußenseiter, will es Favoriten mit seinen Mannen jedoch so schwer wie möglich machen. Wagner und T. Milcarek sind nicht dabei.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.