Königsborner Damen Kreispokalsieger

507

Handball

Kreispokalfinale, Damen: TVG Kaiserau – Königsborner SV 27:35 (16:16). Der neue Kreispokalsieger der Handball-Damen heißt Königsborner SV!

Gegen den in der Liga im Abstiegskampf steckenden Verbandsliga-Konkurrenten setzte sich das Team vom scheidenden Trainer nach ausgeglichener erster Halbzeit am Ende deutlich mit 35:27 durch. Die zweite Hälfte gewann Königsborn klar mit 19:11.

Damit beerbt der KSV den HC TuRa Bergkamen als Titelgewinner. Kaiserau hat es verpasst sich Selbstvertrauen für den Endspurt im Abstiegskampf zu holen. Am nächsten Verbandsliga-Spieltag ist allerdings schon die Chance zur Revanche gegeben: Der TVG muss in Königsborn ran. Für das Team von Thomas Swoboda dürfte der Kreispokal-Titel eine durchschnittliche Saison versöhnlich gestalten.

KSV: Büth, Pander; Köppel (5), Pein (12/2), Benna (7), Pannwitz (6), Golka (2), Tank, Laske (2), Gutzeit.
TVG: Meier, Schäfer, Rohlöf (7), Holz (3), Kuhlmann (2), Mariotti, Sehl (2), Oberstadt (1), Pischel (12/5.)

Trainerstimme: Thomas Swoboda: “Wir haben uns in der ersten Halbzeit etwas schwer getan. Es war auf beiden Seiten hektisch. Dann haben wir aber unseren Rythmus gefunden und es hat am Ende gereicht. Ich bin im großen und ganzen zufrieden, das war in Ordnung heute. Es war auch wichtig nach zuletzt zwei Niederlagen in der Liga in Folge wieder Selbstvertrauen zu tanken.” SV

Bild: Patrick Opierzynski

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.