Kompletter Umbruch und neue sportliche Leitung bei der HSC-Reserve

728

Fußball: Der Reserve des Holzwickeder Sport Clubs steht ein nahezu kompletter Umbruch bevor. Damit einhergehen wird die Philosophie des „Ausbildungs-Teams“. Fast alle Neuzugänge sind zum Teil deutlich unter 21 Jahre und kommen aus U 19-Teams der Region (wir berichteten). Es war schon ein sportlicher und vor allem personeller Paukenschlag, den die Holzwickeder da am Freitagabend bei der offiziellen Verabschiedung der scheidenden Spieler im Montanhydraulik-Stadion präsentierten.

Tim Harbott kommissarisch Sportlicher Leiter – Marco Hesse zieht sich aus privaten Gründen zurück

Marco Hesse, seit einem Jahr Sportlicher Leiter der HSC-Reserve, will aus privaten Gründen kürzertreten. „Das intensive Kümmern um die Mannschaft hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen“, begründete der junge Familienvater und Ex-HSC-Spieler seine Entscheidung. Tim Harbott, Sportlicher Leiter des Oberliga-Teams, wird das Amt nun vorerst bekleiden – neben seiner Position in der Ersten und bis eine neue Lösung, vermutliche eine interne, gefunden werden wird.

„Zweite“ bleibt ganz wichtig für den Verein und Spielbetrieb

Wichtig aber sei, so Harbott, dass die Zweite in jedem Fall weiterhin eine ganz bedeutende Rolle im sportlichen Gesamtkonzept des Holzwickeder SC spielt. „Es wird ein Ausbildungsbetrieb mit vielen jungen, hungrigen Spielern werden. Wir werden nun schnell eine wettbewerbsfähige und auch starke Mannschaft formen, in der sich junge Menschen für noch größere Aufgaben empfehlen können. Zudem muss auch unsere eigene HSC-Jugend, insbesondere die A- und B-Junioren, eine gute sportliche Perspektive für ihre Weiterentwicklung hinein in die Senioren haben. Die neuen, aber im Verein altbekannten Trainer Marcel Greig und Silvio Santoro, werden dieses Projekt sehr engagiert und am Ende auch erfolgreich angehen werden.“

13 Spieler, Betreuer und Trainer verabschiedet

Schon wer bei der Verabschiedung der HSC-Reserve durch den Vorstand einen Blick auf den überaus reich gedeckten Geschenketisch mit Sektflaschen und Fan-Schals sah, der konnte erahnen, dass an diesem Abend nicht nur ein paar Spieler, sondern eben eine ganze Mannschaft verabschiedet werden würden. Folgende Spieler verlassen den Verein – wobei neben Wechseln zu anderen Vereinen aus studien- oder berufsbedingte und auch verletzungsbedingte Gründe am Ende für ihren Schritt ausschlaggebend waren: Tim Brech (BSV Heeren), Eike Depmeier, Felix Harbig, Timo Harbott (Torhüter, SG Massen), Henning Heubel, Jan Hoppe (24 Jahre Spieler beim HSC und der SGH!), Luis Kolberg, Lamar Lambertz, Dominik Loos, Rojan Bastian Powilleit, Andreas Heiß, Alexander Schröder, Maximilian Venos. Verabschiedet wurde auch Betreuer Hansi Bauer. Alle betonten aber: Es war eine schöne Zeit in Holzwickede – und vielleicht sieht man sich ja oft oder sporadisch auf oder abseits des Platzes wieder.

Olaf Pannewig juckt es schon wieder in den Füßen – aktiv in den Alten Herren

Zu Ende ging am Freitagabend auch die sportlich insgesamt erfolgreiche Zeit des Trainer-Duos Olaf Pannewig und Ralf Driemel. Olaf Pannewig coachte die Reserve insgesamt vier Spielzeiten seit 2016/17. 2014/15 und 15/16 war er Co-Trainer der Ersten. Eine Trainertätigkeit kann er sich aktuell nicht vorstellen, obwohl es ihn sprichwörtlich wieder in den Füßen juckt. Im Fitness-Studio ist er seit Monaten im Training. Bei den Alten Herren des HSC jagt er jetzt ebenfalls immer donnerstagabends wieder dem Ball als Spieler hinterher.

Auch sozial sehr engagiert

Großen Verdienst hat Olaf Pannewig auch bei der Gründung und den ersten Jahren des Fördervereins der Jugend. Da war er gleich mal Vorsitzender – und setzte sich vehement für die Förderung des Nachwuchses ein. Dieses Amt wird Pannewig nun allerdings aufgeben. „Aber jeder im Verein weiß, dass man mich immer für viele Dinge ansprechen kann. Ich bin ja keineswegs aus der Welt“, so Pannewig.

Ralf Driemel war seit 2018 Co-Trainer des HSC II und wurde sehr kurzfristig Nachfolger des zurückgetretenen Dennis Hense. Davor war der 53-jährige Driemel unter anderem A-Junioren-Trainer des SSV Mühlhausen sowie in Geisecke und Langschede. Driemel sagt nach eigenem Bekunden dem aktiven Fußball- und Trainergeschäft endgültig „Lebewohl“. „Ich werde Euch aber allen weiter zuschauen und mit dem Fahrrad zu den Plätzen der Region fahren. Da sieht man sich wieder“, so seine Worte zu den Spielern zum Abschied.

Die Bilanz des auf und neben dem Platz immer engagierten Olaf Pannewig kann sich sehen lassen. Aufstieg in die Bezirksliga, immer Top 10 – nur in der gerade abgebrochenen Spielzeit lief es nicht immer so. Platz 14 (von 16) hieß es am Ende für die Reserve des HSC in der ganz stark besetzten Bezirksliga 8. Fünf Siege, drei Remis und ein Dutzend Pleiten waren es am Ende bei 34 : 50 Toren. Doch wer Olaf Pannewig kennt, der weiß, dass er gemeinsam mit „Co“ Ralf Driemel und dem Team die Mission Klassenerhalt wohl doch noch, auch bei Nichtabbruch der Spielzeit, zu einem guten Ende geführt hätte.

Es waren schon bewegende Szenen, die sich da an diesem Abend abspielten. Szenen aus Spielen, die berühmte Mallorca-Fahrt vor einem Jahr und all die vielen Treffen und Ereignisse wurden noch mal in Erinnerung gerufen. Und auch das eine oder andere Tränchen wurde vergossen. Denn so viel steht nun mal fest: Zusammenspielen als ein „verschworener Haufen“ wird dieses Team in Meisterschaften nie wieder – der HSC aber bleibt allen im Herzen. Und so wurde dann auch noch einmal gemeinsam, ein letztes Mal das alte Lied „Von der Haarstranganlage kommen wir“ angestimmt.

Die „neue Zweite“

Als Zugänge bei der HSC-Reserve stehen bislang für die HSC-Reserve fest: Jan Emmerich (Torhüter, TuS Hordel U 19), Justin Hübner (U 19 Brünninghausen), Tugkan Demirtas (SpVg Hagen 11, U 19), Damjan Illic (eigene Erste HSC), Haris Rovcanin (FC Bosna Sarajevo Dortmund), Marius Körner (U 19 HSC), Lennart Voigt (eigene HSC U 19), Tim Finkhaus (eigene HSC U 19), Brock Duffy (eigene HSC U 19) und Sven Möllmann (TSC Eintracht Dortmund U 19), Selim Mehken (Hammer SpVg U 23) und Sibar Ibrahim (VfR Sölde).

Verlängerungen: Pascal Ablas, Stefan Becker, Tim Blaga, Robin Golisch, Laurens Kruse, Aaron Logah, Marc Marienfeld, Faruk Ünal, Haris Rovcanin.

Bildzeile: Zahlreiche Spieler aus der 2. Mannschaft des Holzwickeder SC wurden am Freitagabend offiziell verabschiedet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.