Königsborner SV stellt die Weichen für die kommende Spielzeit

1494

Fußball: Die sportliche Leitung des Königsborner SV um Sportvorstand Lukas Bronner und dem sportlichen Leiter Benjamin Hartlieb hat bereits vor der durch die Corona-Pandemie verursachten Pause an den Stellschrauben für die kommende Saison gedreht. Mit sämtlichen Spielern des aktuellen Kaders der ersten Mannschaft wurde über die sportliche Zukunft gesprochen.

Man einigte sich bislang mit 12 Spielern auf ein Engagement für die Spielzeit 20/21. Namentlich sind dies: Bastian Luncke, Daniel Duda, Daniel Steinacker, Francis Dinyelu, David Pagel, Markus Sobala, Veit-Laurin Wettklo, Kadir Arslan, Tobias Wittwer, Phillip Staklies, Val-Leander Wettklo und Leon Lukas.

Auch beim Trainerstab setzt man auf Kontinuität. Die Vereinbarung mit Cheftrainer Andreas Feiler galt ohnehin von Beginn an für mindestens zwei Jahre. Dessen Assistenten Tobias Retzlaff und Kevin Jagusch haben nun ebenfalls für ein weiteres Jahr verlängert. Retzlaff wird weiterhin als spielender Co-Trainer agieren.

Offen ist unter anderem noch die Personalie Marcel Kalwey, den man sehr gerne weiter im Kader der ersten Mannschaft sehen würde. Hier steht eine abschließende Antwort noch aus.

Weitere Neuzgänge

Mit Lennart Kutscher (FC Nordkirchen) ist bereits ein feststehender Wechsel öffentlich geworden. Weitere Neuzugänge stehen fest und werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben. „Alle Zusagen gelten sowohl für die Kreis- als auch die Bezirksliga“, macht Lukas Bronner, Vorstand Sport, unter Berücksichtigung der Entscheidung des Verbandstages am 9. Juni über die Aufstiegsregelung deutlich. Eine zweigleisige Planung stand nie zur Debatte. „Das Ziel war und ist es eine junge, entwicklungsfähige Mannschaft mit Perspektive für die Zukunft aufzubauen. Die überraschend gut verlaufende, abgebrochene Saison bestärkt uns darin. Entgegen der teils an den Haaren herbei gezogenen Behauptungen kaufen wir keine Spieler, sondern versuchen sie von unserem Weg zu überzeugen. Dies ist uns, glaube ich, bislang ganz gut gelungen“, so Bronner abschließend.

Sonstige Personalien:
Karsten Gumprecht, Sebastian Schiller, Alexander Gustafson und Julian Nolte verstärken zur kommenden Saison die zweite Mannschaft. Alexander Staklies kuriert in den nächsten Monaten seine schwere Verletzung aus und bleibt dem KSV erhalten. Cihad Kücükyagci, Dominik Neugebauer und Benjamin Lehnertz werden den KSV nach einem kurzen Intermezzo wieder verlassen.

Bildzeile: Viele Spieler aus dem aktuellen Kader des Königsborner SV sind bereit für ein  Engagement in der Spielzeit 2020/202 / Foto KSV.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.