Königsborn muss sich auch im Rückspiel geschlagen geben

540

Jugendhandball: Nach ihrem 27:18 Hinspielerfolg um die Westdeutsche Meisterschaft dominierte die weibliche C-Jugend des TV Aldekerk auch das Rückspiel in der Kerkener Vogteihalle gegen den Königsborner SV. Danach sah es aber in der ersten Hälfte zunächst gar nicht aus und der KSV konnte das Match ausgeglichen gestalten. KSV-Trainer Martin Prasch hatte seine Mannschaft gut eingestellt, wollte er sich doch mit einem achtbaren Resultat aus einer hervorragenden Saison verabschieden. Seine Vorgabe: Den Respekt ablegen und frech mitspielen. Das klappte. So überließ man dem Gegner zur Halbzeit nur ein 10:9. Im zweiten Spielabschschnitt präsentierte sich Aldekerk  deutlich konzentrierter, wurde seiner Favoritenrolle gerecht  und zog schnell Tor um Tor davon. Am Ende siegte der neue Westdeutsche Meister mit  27:19 Toren.
KSV: Einhoff, Remmert, Tebbe, vand de Zand, Saarbeck, Sommer, Weinkopf, Brühl, Haase, Hering, Engelhardt, Hofmejer.

Bild: KSV-Trainer Martin Prasch stellte seine Mädel auch im Rückspiel in Aldekerk gut ein.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.