Kenan Özkan verlässt auch den FC Overberge

799

Fußball: Der nächste routinierte Kicker verabschiedet sich vom FC Overberge. Nach Malik Celiktas und Marco Wahle steht fortan auch Kenan Özkan dem A-Kreisligisten nicht mehr zur Verfügung.

Gut ein Jahr währte sein Engagement an der Hansastraße. Ex-Trainer Tuncay Sönmez hatte den 33-jährigen Abwehrspieler wie auch einige andere Fußballer zum FC Overberge gelockt. Eigentlich wollte der zweifache Familienvater berufsbedingt seine Fußballschuhe schon an den Nagel gehängt haben. Sönmez überredete ihn für eine Fortsetzung seiner Karriere, die ihn zuvor zum VfL Kamen, SSV Mühlhausen-Uelzen und TSC Kamen gebracht hatte. Nun, Sönmez hat dem FCO bekanntlich den Rücken gekehrt – und jetzt auch Kenan Özkan.

Ob er weiter Fußball spielt, lässt der Kamener offen. Er arbeitet im Schichtdienst, was ihn einschränkt, was das Training anbelangt. Denn: Wenn man höher als Kreisliga A spielen möchte, dann ist mehrmaliges Training in der Woche unabdingbar. Für die Kreisliga A würde es seiner Meinung aber noch reichen. Entsprechende Angebote liegen ihm zwar vor, aber eine Entscheidung habe er noch nicht getroffen. Ein Wunsch: Mit seinen Freunden Muzaffer Onur, Tutku Tekkanat und Schwager Ahmet Keske möchte er zu gerne noch einmal zusammenspielen.

Bildzeile: Kenan Özkan – hier noch im Trikot des VfL Kamen – am Ball.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.