Kein Sieg zum Heimspiel-Abschied für Holger Stemmann

716

Fußball-Bezirksliga 6: SV Langschede – VfL Schwerte 1:2 (0:1). Das hatte sich Langschedes scheidender Coach Holger Stemmann  – er geht bekanntlich in der Winterpause – sicher anders gewünscht. In seinem letzten Heimspiel wollte er sich möglichst mit einem Heimerfolg von den Zuschauern verabschieden. Daraus wurde nichts, weil Schwerte zwei Fehler seiner Mannschaft bestrafte und 2:0 in Führung ging. Der Anschlusstreffer des eingewechselten Dominik ‚Essmann kam zu spät..

SVL-Trainer Holger Stemmann: „Uns fehlte heute die Durchschlagskraft vorne. Erst als Essmann ins Spiel kam, wurde die Offensive belebender. Ich konnte ihn abr nicht eher bringen, da er nach einer Magen-Darm-Grippe noch geschwächt war. Zudem gingen beiden Gegentoren Fehler unsererseits voraus. Beim ersten geht Mike Zebut unnötig aus dem Deckungsverband heraus und beim zweiten verliert Gabriel Honorio den Ball. Unsere spielerische Leistung fand ich gar nicht so schlecht. Zum Glück ist tabellarisch nichts passiert. Bis Weihnachten möchten wir aber noch gerne 20 Punkte auf den Habenkonto verbuchen.“

stemmannschlussd

Bild: Für Holger Stemmann war es das letzte Heimspiel an der Seitenlinie des SV Langschede

SV Langschede: Harbott, Rudzinski (46. Essmann), Mantovani, Wycisk, Depmeier, Strothmann (72. Meierjohann), Honorio, Kruck, Schorsch, Boulakrhif, Zebut (46. Gürbüz).
Tore: 0:1 (29.) Bahr, 0:2 (57.) Karneill, 1:2 (86.) Essmann.

Bild: Langschedes Nico Mantovani kann hier eine brenzlige Situation bereinigen.

Vorheriger ArtikelVfL „pfeift personell aus dem letzten Loch“
Nächster Artikel„Jugend forscht!“ mit Erfolg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.