Kehl, Großkreutz, Makiolla und Rotering besuchen Bönener Jugendturnier

1081

Fußball: Bei den aktuell laufenden Jugendturnieren der SpVg Bönen gibt sich nach dem ungewollten Umzug in die MCG-Sporthalle am Schulzentrum die Prominez die Klinke in die Hand. Oder gerade deswegen. Teils, teils. Während sich die ehemaligen BVB-Profis Sebastian Kehl und Kevin Großkreutz überwiegend aus familiärer Bande unter die zahlreichen Zuschauer mischten, kamen Bönens Bürgermeister Stephan Rotering und Landrat Michael Makiolla aus sportlichem Interesse, aber auch als Unterstützer der Spielvereinigung. Beide wollen mithelfen, dass die Jugendturniere wieder in der Goethe-Sporthalle sattfinden können. Spvg-Vorsitzender Peter Hahnemann: „Wir sind guter Hoffnung, dass die Jugendturniere in 2017 wieder in der Goethehalle laufen können.“

Sebastian Kehl begleitete seinen Sohn beim Turnier, der beim PTSV Dortmund kickt. Der ehemalige Nationalspieler und BVB-Kapitän musste viele Autogrammwünsche erfüllen, stand für Selfies zur Verfügung und ließ sich auch auf unterhaltsame Gespräche ein. Der Kehl-Filius stieß mit seinem PTSV immerhin bis in das Finale der EI-Junioren vor und musste sich hier erst dem  Turniersieger Westfalia Rhynern geschlagen geben. Weltmeister Kevin Großkreutz fühlt sich jetzt dem Hombrucher SV verbunden und feuerte die C-Junioren an.

Bild: Landrat Michael Makiolla im Gespräch mit Ex-Nationalspieler Sebastian Kehl

Ganz anders zu werten ist der Auftritt von Michael Makiolla und Stephan Rotering. Den Landrat wie auch den Bönener Bürgermeister hatte der Unnaer Sportmanager Michael Tracz in die Bönener MCG-Sporthalle eingeladen, um den Weg zu ebnen für Gespräche mit dem Ziel, dass die SpVg Bönen im nächsten Jahr wieder ihre Turniere in der größeren Goethe-Sporthalle veranstalten kann. Mit viel Rückenwind dürfte jetzt die Spielvereinigung in die kommenden Gespräche mit der Gemeinde und dem TuS Bönen gehen und auf eine Rückkehr in die Goethe-Sporthalle hoffen. Michael Makiolla hatte den vielen Clubhelfern gedankt für die gute Ausrichtung der Jugendturniere und an die Adresse der teilnehmenden Mannschaften gerichtet seine Worte „kommt im nächsten Jahr wieder nach Bönen“.

Bild: Landrat Michael Makiolla und Sportmanager Michael Tracz sowie der SpVg Bönen-Vorstand mit Peter Hahnemann an der Spitze begrüßten die Mannschaften des E-Junioren-Turniers.

Vorheriger ArtikelHammer Oberligist holt Alexander Lüggert ins Trainerteam – Vier Akteure verlassen die HSV
Nächster ArtikelErfolgreiche Prüfung beim Karate Club Kamen/Bergkamen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.