Katja Elsen schnürt Dreierpack – BSV-Frauen Tabellenzweiter

Fußball, Frauen-Landesliga: BSV Heeren – Eintracht Dorstfeld 4:0 (1:0).  Nach dem Auswärtssieg zuletzt in Oesbern hatten sich die BSV-Frauen fest vorgenommen, den nächsten Dreier gegen Dorstfeld nachzulegen – und das gelang.  BSV-Trainer Thomas Gebhardt hatte personell einige Änderungen vorgenommen und einen klaren Plan.

Es wurde anfänglich ein Schlagabtausch. Glück für die Gastgeberinnen, dass Dorstfeld eine Riesenchance nicht verwerten konnte. Ein Weckruf, denn danach kam Heeren besser ins Spiel, machte mehr Druck nach vorne und nahm die Zweikämpfe an. In der 29. Minute die Belohnung: Katja Elsen sorgte für das 1:0 und Nora Strothmüller stellte das Ergebnis auf 2:0. In der 78. Minute dann die Entscheidung: Nach einer geklärten Ecke kam der Ball wieder nach Außen zu Ramona Schnatmann, die sich im Zweikampf durchsetzte und den Ball hart in die Mitte spielte. Dort kam Katja Elsen mit der Fußspitze noch an den Ball und es stand 3:0. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Katja, die auch in der 90. Minute noch hellwach war und sich die Chance nicht nehmen ließ. Mit ihren nunmehr sieben Treffern ist sie Zweite in der Torschützenliste.
Am Ende stand ein 4:0 Heimsieg, die nächsten drei Punkte und Tabellenplatz zwei.
Am kommenden Sonntag hat der BSV Heeren spielfrei und danach steht das Heimspiel gegen den Tabellenletzten Lüdenscheid an.

BSV: Glowka, Biermann (86. Lukas), Helm (82. Kuschel), Elsen, Kobuszewski (19. Aydin), Schmidt, Seketa (77. Gehrmann), Beklas, Strothmüller, Schnatmann, Timmermann.
Tore: 1:0 (29. Elsen, 2:0 (52.) Strohmüller, 3:0 (78.) Elsen, 4:0 (90.) Elsen.

Bild: Katja Elsen (re.)  schnürte gegen Dorstfeld einen Dreiepack / Foto Thorsten Niemann

Vorheriger ArtikelErste ASV-Pleite – “Wir wurden abgekocht”
Nächster ArtikelHSC geht am Stock – Comeback von Florian Knafla geplant

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.