Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

„Kalli“‚ Kupfer erzielt das Tor des Abends

„Kalli“‚ Kupfer erzielt das Tor des Abends
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Fußball-Kreisliga A. VfL Kamen II – FC TuRa Bergkamen 0:1 (0:0). So ist das halt des öfteren im Fußball – wenn man die eigenen Chancen nicht weg macht, dann wird man später dafür bestraft. So kann man das Freitagabend-Spiel im Jahnstadion bei strömendem Regen umschreiben. Ein etwas glücklicher Sieg der TuRaner. Denen reichte praktisch eine gute Möglichkeit, um den Dreier einzufahren – „Kalli“ Kupfer machte das Tor des Tages (Abends).

VfL-Trainer Nils Giese: Wir haben unsere Chancen nicht genutzt. Das kostete uns den Sieg. Auch mit weniger Ballbesitz in der 1. Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft.  Wir hatten ein klares Chancenplus. 2. Halbzeit haben wir wieder Lehrgeld bezahlt, wobei wir auch hier die bessere Mannschaft waren. Kupfer ist dann bei TuRa vorne. Der kriegt die eine Chance und macht sie weg. Bitter, wir gehen zum dritten Mal mit hängenden Köpfen vom Platz, wenngleich man sich nicht viel vorzuwerfen hast. Wir haben als Aufsteiger absolut mitgehalten.
TuRa-Trainer Alex Berger: Die ersten 20 Minuten haben wir ordentlich gespielt. Wir ließen uns dann durch eine Chance von Kamen anstecken und wurden unsicher. Wir bekamen dann auch einige kritische Situationen gegen uns nach Standardsituationen. Da hatten wir 1. Halbzeit Glück, verteidigten nicht gut. 2. Halbzeit war es ein schlechtes Spiel mit sehr viel Unruhe. Es kam viel von daußen. Der Schiri hat sich davon anstecken lassen.

VfL: Rücker, Marscholek, Schacknat, Meyer, Diallo, Milk (89. König), Kadzioch (70. Zahn), Ehlenberger (73. Ohsmann), Freyermuth, Seiwerth (85. Brandt), Hirsch
TuRa: Hohmann, Krause, Kupfer, Nagel, Demiroglu (73. Lalla), Kopar (89. Krucinski), Civak, Scheuerer, Gür (46. Rataj), Köroglu, Gercek (46. Trzebinski).
Tor: 0:1 (68.) Kupfer.
Bestnoten: Hohmann, Krause.

Bild: Freistoß für den VfL, gebracht hat er jedoch nichts ein.

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung im Artikel