Kaiserauer Moral stimmt nach wie vor

238

Fußball: Einspielen sieht anders aus. Immer wieder fallen Landesligist SuS Kaiserau wichtige Spieler aus, sodass Trainer Jörg Lange und seine Kollegen Robert Kittel und Philipp Bremer improvisieren müssen. Sonntag im Heimspiel fehlten Kapitän Timo Milcarek, Uli Steffen, Gabriel Weßelmann sowie die Langzeitverletzten Tom Diecks und Nino Herrmann. Das bedeutete, dass die Innenverteidigung wieder ein neues Gesicht bekam. A-Junior Benjamin Abdou musste ran, spielte schon überraschernd abgeklärt.

Pech, dass sich auch noch Abwehrspieler Niklas Wagner verletzte und nach einer halben Stunde durch Robin Pfahl ersetzt werden musste. Buer nutzte diese kurze Phase der Neuorientierung und nach einem individuellen Fehler hieß es 0:1. Schon in dieser Phase zeigte sich, dass der Gegner gegenüber den Schwarz-Gelben in der Offensive ein Plus hatte, wenngleich die Spielanteile verteilt waren. Die Lange-Elf hatte beileibe nicht weniger Chancen. Marvin Schuster, Alhusain Barry und Frederik Stöwe vergaben in aussichtsreichen Schusspositionen. Im weiteren Spielverlauf legten die Gäste noch zwei weitere Treffer nach. Unnötige Gegentreffer. Das bedeutete die insgesamt vierte Niederlage, die dritte nunmehr in Folge. Damit verschlechterte sich der Mittelfeldplatz minimal.

Trotz der Heimpleite kann man den Kaiserauern eine gute Moral nicht absprechen. Das Umschaltspiel wurde weiter praktiziert. Auch nach dem 0:3 spielte man weiter nach vorne, drängte auf ein besseres Ergebnis. Einzig ein Elfer, verwandelt von Marvin Schuster, nach 70 Minuten brachte den Ehrentreffer. Mehr belohnen konnte sich die junge Mannschaft nicht.

Für das kommende Auswärtsspiel beim FC Frohlinde – verlor zuletzt 0:9 gegen Horsthausen – sieht es nach Besserung im Kader aus. Milcarek ist aus dem Urlaub zurück. Steffen soll Donnerstag wieder ins Training einsteigen, Herrmann ist im Lauftraining und mit der Rückkehr von Diecks rechnet man in zwei Wochen.

Bildzeile: Torjäger Marvin Schuster (re.) markierte den Kaiserauer Ehrentreffer zum 1:3 gegen Buer.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.