Kaiserauer A-Junioren müssen sich in der Nachspielzeit 3:3 gefallen lassen und kommen noch zum 4:3

Kaiserauer A-Junioren müssen sich in der Nachspielzeit 3:3 gefallen lassen und kommen noch zum 4:3

Fußball: Erfolgreiche A-Juniorenteams an diesem Wochenende. Alle drei heimischen Bezirksligisten buchten Dreier, wobei es der SuS Kaiserau besonders spannend machte,  in der Nachspielzeit das 3:3 kassierte und postwendend noch zum 4:3-Sieg kam..

A-Junioren Bezirksliga
SuS Kaiserau – JSG Wadersloh-Liesborn-Diestedde 4:3 (0:1).War war das für eine dramatische Schlussphase. Justin Beuche markierte das 3:2 (87.). Die JSG konterte, glich aus (90.). Im direkten Gegenzug gelang Tim Brech der vielumjubelte 4:3-Siegtreffer. Ein Sieg auch der guten Kaiserauer Moral. Allerdings hätte es nicht zu der Zitterpartie kommen müssen, wenn Kaiserau vorher seine Möglichkeiten genutzt hätte.
SuS: Evers, Pütz, Krausch, Buschhaus, Weber, Paul (80. Siebert), Halster, Gomulka (46. Brech), Kabutke (60. Beuchel), Grundhoff, Barry (90. Haciahmetoglu).
Tore: 0:1 (2.), 1:1 (65.) Brech, 2:1 (67.) Barry, 2:2 (77.), 3:2 (87.) Beuche, 3:3 (90.), 4:3 (91.).

SSV Mühlhausen-Uelzen – Lüner SV 1:0 (0:0). Umjubelter Torschütze war Mario Mamic nach knapp einer Stunde, als er eine schön vorgetragene Kombination mit Lars Schmidt erfolgreich abschließen konnte. Lünen agierte  mitunter unfair. Zwei Spieler ließen in der Nachspielzeit ihren Frust raus, wurden tätlich und wurden mit Roten Karten dafür bestraft. Mit dem 1:0 konnte sich Mühlhausen weiter von den Abstiegsplätzen absetzen.
SSV: Alter, Thiel, Ittershagen (59. Schütz), Driemel (80. Weistropp), Mainz, Schmidt, Mamic (59. Lima), Gerhards, Uzungüngör (872. Feltmann), Verhasselt, Jordan.
Tor: 1:0 (58.) Mamic.
Bes. Vork.: Zwei Rote Karten für LSV (90.) wegen Tätlichkeit.

JSG Suttrop/Kallenhardt/Belecke – Holzwickeder SC 1:6 (0:2). Der HSC machte es sich anfänglich schwer beim Tabellenletzten, ließ  viele gute Möglichkeiten aus. Erst als den Platzherren die Kräfte schwanden, legte Holzwickede zu und wurde treffsicherer. Am Ende drückte das klare Ergebnis auch den Spielverlauf aus.
HSC: Chamdin, Bröckelmann (72. Blindeck), Logah, Koschinski, Amiri, Belabbes, Marienfeld, Freitag, Suzano (68. Idris), Paschedag, Majewski.
Tore: 0:1 (10.) Koschinski, 0:2 (43.) Suzano, 1:2 (68.), 1:3 (72. Idris), 1:4 (78.) Koschinski, 1:5 (81.) Amiri, 1:6 (85.) Majewski.

C-Junioren Bezirksliga
SuS Kaiserau – SV Spexard 0:1 (0:1). Absolut vermeidbar diese Kaiserauer Niederlage. Die Gastgeber waren die spielbestimmende Mannschaft, erarbeiteten sich viele Möglichkeiten, waren vor dem gegnerischen Tor nicht effektiv genug. Spexard nutzte vor der Pause eine sich bietenden Möglichkeit zur überrraschenden Führung und verteidigte diese mit Glück bis zum Schlusspfiff.
SuS: Quinna, Schäfer, Farukoglu, Gießmann, Stender (66. Besse), Rebbert, Waschescio, Menzel (64. Leubner), Witte, Cakmak (50. Decker), Hils
Tor: 0:1 (30.).

SV Brilon – Holzwickeder SC 1:3 (0:0). Wichtiger Sieg für den HSC im Abstiegskampf. Gegen den ebenfalls in Abstiegsnöten befindlichen SV Brilon erzielte man drei Treffer. Möglich wurde das durch einige taktische Änderungen in der Halbzeitpause.
HSC: von Strotha, Ott (62. Wehrmann), Otto, Beiner (36. Karbe), Heithus (49. Honold), Adamski, Mosbach, Ruppert, Neumann, Artmeier, Jaenchen (36. Meslouhi).
Tore: 0:1 (48.) Meslouhi, 0:2 (57.) Artmeier, 1:2 (70.), 1:3 (70.) Meslouhi.

D-Junioren Bezirksliga
SpVg Brakel – SuS Kaiserau 0:4 (0:2). Eigentlich hatte Kaiserau aufgrund Erkrankungen und Verletzungen um eine Spielverlegung gebeten. Dem kam Brakel nicht nach. Entsprechend motiviert ging Kaiserau die Begegnung an. Maximilian Hartmann, zwei Mal Berat Yurdakul und Max Schaub trafen
SuS: Struck, Schiedel,Akcay, Hartmann, Gertzen, Akgül, Ebeling, Kula, Lochen (eingewechselt Schorich, Gommert, Yurdakul, Schaub).
Tore: 0:1 (14.) Hartmann, 0:2 (28. Yurdakul, 0:3 (37.) Yurdakul Strafstoß, 0:4 (60.) Schaub.

B-Juniorinnen Bezirksliga
JSG Unna/Billmerich – SV Berghofen 1:4 (1:3). Trotz der Niederlage im letzten Spiel vor der Winterpause war man im JSG-Lager nicht unzufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf. Gegen Berghofen reichte allein Kampf nicht, der Gegner  warf mehr Körperlichkeit in die Waagschale, kam früh zu einem Doppelschlag und war damit auf der Siegerstraße.
JSG: Tümmler, Jung, Gerdes, Willberg (60. Mende), J. Lethaus, Olbrich, L. Lethaus, Dahl, Korn, Lombardo, Gogulla.
Tore: 0:1 (8.), 0:2 (11.), 0:3 (34.), 1:3 (37.) Lombardo, 1:4 (47.).

Bild: Spannend machten es die A-Junioren des SuS Kaiserau, die in der Nachspielzeit erst den 3:3-Ausgleich kassieren mussten und dann noch zum 4:3-Siegtreffer kamen.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .