Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Kaiserau macht großen Schritt Richtung Klassenerhalt
Kaiserau macht großen Schritt Richtung Klassenerhalt

Kaiserau macht großen Schritt Richtung Klassenerhalt

Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Fußball-Landesliga: SuS Kaiserau – Firtinaspor Herne 6:0 (2:0). Noch am Samstagabend fanden sich die Fußballer vom SuS Kaiserau in der Kamener Stadthalle ein. Beim Fest des Kamener Sports wurden die Schwarz-Gelben für den Aufstieg in die Landesliga geehrt. In dieser Liga wird der SuS wohl auch in der kommenden Saison an den Start gehen. Einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt haben die Methleraner gegen Firtinaspor Herne gemacht. 6:0 siegte die Woller-Elf letzten Heimspiel der Saison.

Dabei dominierte der SuS von Beginn an das Geschehen auf dem Kunstrasen an der Jahnstraße. Auf der einen Seite ließ die SuS-Defensive um den starken Weßelmann den Gegner kaum zur Entfaltung kommen. Auf der anderen Seite erspielte sich die SuS-Offensive zahlreiche Torchancen. Für den „Dosenöffner“ brauchte der SuS allerdings einen Strafstoß. Kropp verwandelte sicher und eröffnete so den Kaiserauer Torreigen. In regelmäßigen Abständen netzten die Hausherren im Tor der Gäste ein.

Damit hat der SuS einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Ein Punkt fehlt den Methleranern noch, um auch rechnerisch nicht mehr absteigen zu können. Die letzten Zweifel kann die Woller-Elf dann in der nächsten Woche gegen den bereits abgestiegen VfB Günnigfeld beseitigen.

SuS-Trainer Marc Woller: Wir haben Herne von der ersten Minute an beherrscht. Taktisch haben die Jungs das sehr gut gemacht. Herne war in der ersten Halbzeit noch gut bedient. Da hatten wir noch vier weitere Großchancen. Zur Halbzeit muss es eigentlich schon 5:0 stehen. Wir haben erwartet, dass Herne in der zweiten Halbzeit noch mal kommt, aber da kam hingegen nicht mehr viel. Das war schon sehr verdient.

SuS: Vieregge, Steffen, Weßelmann, Manka, Pfahl, Böcker, Herrmann, Stender, Kropp (63. Schuster), Seifert (70. T. Milcarek), Diecks (77. Vehring).
Tore: 1:0 (26.) Kropp, 2:0 (38.) Kropp, 3:0 (55.) Manka, 4:0 (69.) Seifert, 5:0 (84.) Stender, 6:0 (90.) Stender.
Bestnote: Weßelmann.

Bild: Lukas Manka erzielte das 3:0 für seinen SuS Kaiserau.

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.