Julia Ritter verbessert mit der Kugel ihre Bestmarke auf 16,99 Meter

Leichtathletik: Beim Indoor-Meeting in Erfurt ist es passiert: Die Oberadenerin Julia Ritter wuchtete die Kugel auf 16,99 Meter. Persönliche Bestleistung und eine Verbesserung ihrer Bestmarke um 38 Zentimeter. Damit verpasste sie nur knapp das Podium. Ganz oben stand die Deutsche Meisterin Christina Schwanitz mit 19,16 Meter, Weltjahresbestleistung. Immerhin ist sie schon 33 Jahre alt und und stieß 25jährig erstmals die Kugel über 18 Meter

In der aktuellen Halle-Weltrangliste rangiert Julia Ritter mit dieser Leistung auf Platz 20. Die Oberadenerin, die für den TV Wattenscheid startet, gehört seit Herbst letzten Jahres der deutschen Diskus-Nationalmannschaft an. Oberstes Saisonziel: Die U23-Europameisterschaft im Juli in Schweden, wo sie einen Platz auf dem Treppchen anstrebt. Bei 58,30 Meter steht derzeit ihre Bestmarke – in diesem Jahr will sie die 60m-Marke knacken.

Am Wochenende startet Julia Ritter bei den NRW-Meisterschaften in Leverkusen mit Kugel und Diskus.

Bild: Julia Ritter

 

Vorheriger ArtikelHandball-Bezirksliga: Unna Massen und Heeren messen sich mit den Spitzenteams – Derbytime in Overberge
Nächster ArtikelWiedenbrück prüft HSC, aber Spiel ist gefährdet – Test der Reserve bereits abgesagt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.