Julia Ritter sammelt Wettkampfpraxis

371

Leichtathletik: Wettkämpfe sind derzeit coronabedingt rar, wenngleich durch nichts zu ersetzen, auch durch wochenlanges Training nicht. Deswegen veranstaltete der TV Wattenscheid 01 am Samstag eine kleine Reihe von internen Wettkämpfen zur Leistungsdiagnostik, offiziell beim DLV angemeldet, samt Kampfgericht. Aber eben nur intern, im kleinen corona-konformen Kreis.

An Samstag (6. Februar) haben sich die Werfer des TV Wattenscheid zu einem Diskus-Wettkampf auf dem Gelände am Lohrheidestadion getroffen. Beteiligt waren alle Altersgruppen. Darunter auch die Oberadenerin Julia Ritter. Sie erzielte mit dem Diskus starke 56,33 Meter und belegte Platz zwei. Nur geschlagen nur vom Olympia-Medaillen-Gewinner Daniel Jasinski – er lag am Ende mit sehr guten 63,60 Metern vorne. Dritter wurde U20-Athlet Marcel Reisch mit 52,03 Metern. „Es war nass und sehr kalt, aber trotzdem schön gelungen“, sagte Junioren-Trainer Leonid Ekimov vor Ort, „Daniel ist für diese Jahreszeit megastark gewesen – und Julia war auch gut“, sagte Ekimov.

Bildzeile: Julia Ritter erzielte mit dem Diskus starke 56,33 Meter beim internen Wettkampf des TV Wattenscheid.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.