Julia Ritter rastet nicht, will sich weiter beweisen – Samstag in Heilbronn

176

Leichtathletik: Olympia ist wohl aus den Augen, aber Julia Ritter rastet nicht, trainiert weiter hart und will ihre 18Meter-Serie im Kugelstoßen fortsetzen, ja sich beweisen, dass sie die Olympianorm von 18.50 Meter unbedingt „drauf“ hat. Gelegenheiten dazu ergeben sich weiter in den kommenden Wochen.

Julia Ritter geht am Sonntag beim Leichtathletik-Meeting in Heilbronn an den Start. Sie hat sehr gut trainiert die Woche und will weiter ihren Höhenflug fortsetzen. Die 23-Jährige will unbedingt in diesem Sommer noch die 18.50 Meter knacken. In den letzten sieben Wettkämpfen hat sie immerhin schon sechs Mal über 18m gestoßen. Nur zuletzt wie berichtet in Dänemark nicht und verpasste so bis zum 29. Juni die Olympianorm.

In Heilbronn am Sonntag trifft die Oberadenerin auf die Dritte der DM, Yemi Ogumlye.
Nächstes Wochenende hat sie für den Neustädter Kugelcup gemeldet, dann beim großen Meeting in Thun. Bei ihrem Ehrgeiz und ihrer aktuellen guten Form, werden sicherlich noch große Weiten zu erwarten sein.

Bildzeile: Julia Ritter will sich weiter beweisen im Kugelstoßen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.