Julia Ritter misst sich in Thum mit deutschen Olympiastarterinnen

280

Leichtathletik: Einen Hauch von Olympia wird Julia Ritter am Freitagabend beim großen sächischen Erzhebirgsmeeting in Thum genießen können. Sie ist bei Olympia in Tokio bekanntlich nicht dabei, aber insgesamt 13 deutsche Olympiateilnehmer sind in Thum am Start. Die Oberadenerin hat für das Kugelstoßen und das Diskuswerfen gemeldet.

Der 18. Internationale Thumer Werfertag dient für alle Olympiateilnehmer als Generalprobe für den Saisonhöhepunkt in Tokio und ist der letzte große Test vor der Abreise, wo sie auch eine Ansage Richtung internationale Konkurrenz senden wollen. Ausgetragen werden die Wettbewerbe Diskus, Speer und Kugelstoßen für Frauen und Männer. Julia trifft dort im Kugelstoß-Wettbewerb auf die deutsche Elite und Olympiateilnehmerinnen in Person von Christina Schwanitz, Katharina Maisch und Sarah Gambetta. Das Meeting wird im Livestream des MDR ab 17 Uhr übertragen. 17.15 Uhr ist Diskus Frauen terminiert, Kugelstoßen Frauen 19 Uhr.

„Die Wettbewerbe sind wirklich hochkarätig besetzt“, sagt vom gastgebenden LV Erzgebirge Organisator Sven Lang. „Die Zuschauerbegrenzung auf 1.000 ist aufgehoben. Wir hoffen auf viele Fans, die unsere Sportler noch einmal vor Olympia unterstützen. Und natürlich auf gutes Wetter und gute Leistungen.“

Bildzeile: Julia Ritter trifft am Freitag beim 18. Internationalen Thumer Werfertag auf die deutsche Elite im Kugelstoßen und Diskuswerfen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.