Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Julia Ritter macht bei der EM den ersten Schritt – Finale im Diskuswerfen erreicht
Julia Ritter macht bei der EM den ersten Schritt – Finale im Diskuswerfen erreicht

Julia Ritter macht bei der EM den ersten Schritt – Finale im Diskuswerfen erreicht

Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Leichtathletik: Der erste Schritt ist getan. Bei der U23Leichtathletik-Europameisterschaft im schwedischen Gävle schaffte die Oberadenerin Julia Ritter heute im Diskuswerfen in der Qualifikation 55,74 Meter und übertraf damit die Qualiweite von 53 Meter klar, steht damit im Endkampf, der am Freitag, 18.30 Uhr, ausgetragen wird. Jetzt sollen die nächsten Schritte folgen: Freitag um 13 Uhr steht die Qualifikation mit der Kugel an.

Julia Ritter hat einiges vor an diesen Tagen von Gävle. Erst die Diskus-Quali. Dann die Kugel-Quali. Dann das Diskus-Finale. Dann das Finale mit der Kugel. Da kam es ihr sehr gelegen, dass ihr erster Auftritt am Donnerstag rasend schnell beendet war: Die Wattenscheiderin ließ den Diskus im ersten Versuch auf 55,74 Metern segeln, damit hatte sie das große Q für den Einzug ins Finale und konnte ihre Tasche wieder packen. „Ich hatte mir dieses Mal gar nichts vorgenommen“, verriet sie – denn 2017 war die Diskus-Quali bei der U20-WM in die Hose gegangen. „Ich wollte eigentlich erstmal auf Sicherheit werfen, auch wenn ich damit die Quali-Weite von 53,00 Metern nicht schaffe. Dann war der Wurf gleich 55 Meter weit. Der Fluch ist besiegt“, freute sie sich.

Gelb, Rot und Dunkelgrau: Die dominierenden Farben am Dienstag am Flughafen von Stockholm. Rund 100 Ahleten, Trainer und Betreuer des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) haben zu Wochenbeginn die Reise nach Schweden angetreten. Diese führte sie nach einem Flug von Frankfurt  in die Hauptstadt Stockholm mit einer rund 90-minütigen Busfahrt weiter in den Norden an die Ostküste nach Gävle. In der 75.000 Einwohner zählenden Universitätsstadt finden bis Sonntag (11. bis 14. Juli) die U23-Europameisterschaften statt.

70 deutsche Athletinnen und Athleten sind für die Titelkämpfe nominiert worden, nach einigen Absagen werden 65 von ihnen in Gävle in Aktion treten.

Bild: Julia Ritter

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.