Jüngstes HSC II-Seniorenteam aller Zeiten schlägt Kirchhörder SC mit 2:1

550

Fußball-Testspiel: Holzwickeder SC U 23 (Bezirksliga) – Kirchhörder SC (Landesliga) 2:1 (0:1). Testspiele gehen üblicherweise nicht in die Chronik eines Vereins ein. Der Vergleich der U 23 des Holzwickeder Sport Clubs am Sonntag gegen den Landesligisten Kirchhörder SC aber hatte viele dieser Besonderheiten. Noch nie stand eine jüngere Reserve des HSC auf dem Platz.

Sechs Spieler waren Jahrgang 2001, zwei weitere Jahrgang 2000. Dazu kamen mit Marcel Greig (HSC U 23) und Karim Bouasker (Kirchhörde) zwei Trainer, die sich im Laufe dieser Begegnung mal eben selber einwechselten. Aber nicht etwa, weil die „junge Garde“ nicht überzeugt hätte. Schließlich wurde auch die Erfolgslos-Serie des HSC gegen Kirchhörde nach dem 1 : 2 im letztjährigen Hecker-Cup und dem 2 : 2 in der Vorbereitung auf die Rückrunde 2019/20 beendet. Fußballfreunde, die bei bestem Wetter am Sonntag auf den Kunstrasenplatz am Schulzentrum gekommen waren, brauchten Ihr Kommen also nicht zu bereuen. Etwas überraschend stand nur ein Spieler aus dem erweiterten Kader der Ersten im Aufgebot der Reserve: Tim Finkhaus.

Beide Teams liefen mit „Päckchen“ auf. Der Gast aus Kirchhörde, immerhin letztjähriger Landesliga-Dritter, verlor zuletzt mit 0:6 beim Westfalenligisten FC Brünninghausen und am Freitag mit 0:3 beim FC Iserlohn. Die HSC U 23 wiederum musste sich in der vergangenen Woche in einem kuriosen Soiel der Reserve des SC Hennen nach 2:0-Führung mit 2:3 beugen.

Grund zum Jubeln gab es zunächst einmal für den Dortmunder Gast. Ibrahim Salli spitzelte den Ball ins lange Eck des von Jan Jasper Emmerich insgesamt sehr gut gehüteten Holzwickeder Tores (19.). Das war auch der Pausenstand. In der zweiten Halbzeitz führte dann ein Eigentor des in der 53. Minute eingewechselten Mahin Buran Cenan nach vorangegangenem schönen Steckpass von Kossi Aaron Logah durch die Kirchhörder Vierkette zum 1:1-Ausgleich (71.). Ein erneuter Steckpass, dieses Mal durch Faruk Ünal durch die Viererkette, führte dann zum 2:1-Siegtreffer in der 74. Minute durch den Australier Brock Maurice Duffy.

„Das war über 90 Minuten gesehen ein verdienter Erfolg meiner Mannschaft. Wir haben uns diesen Sieg gegen einen starken Landesligisten hart erarbeitet. Ich bin zufrieden“, so Marcel Greig nach dem Spiel. Er selber wird jetzt erst einmal in den mehr verdienten Kurzurlaub fahren und durch seinen „Co“ vertreten werden. Am Donnerstag, 6. August, heißt der nächste Gegner TuS Rahm. Gespielt wird um 19.30 Uhr auf der Opherdicker Haarstrang-Sportanlage. Der TuS Rahm wurde in der letzten Saison Dritter der starken Kreisliga in Dortmund und wird die U 23 des HSC damit erneut stark fordern. Die weiteren Gegner in der Vorbereitung heißen dann VfR Sölde II (Sonntag, 9. August, 13 Uhr, Sportanlage Rosengarten in Söde) und am Sonntag, 16. August, 13 Uhr beim SSV Mühlhausen II.

HSC: Jan Jasper Emmerich, Marius Körner, Haris Rovcanin (30. Sibut Ibrahim), Tugkan Dimirtas (62. Pascal Ablas), Tim Finkhaus, Selim Mechken (73. Marcel Greig), Justin Hübner, Brock Maurice Duffy, Faruk Ünal, Kossi Aaron Logah, Laurens Kruse.
Tore: 0:1 Salli (19.), 1:1 Cenan (ET), 2:1 Duffy (74.).
Schiedsrichter: Ralf Borgschulte (SG Massen)

Bildzeile: Marcel Greig war nach dem 2:1-Erfolg seiner HSC U 23 gegen den Landesligisten Kirchhörder SC am Sonntag hochzufrieden – und half selbst dabei auf dem Platz mit.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.