JSG-Team2000 muss Entscheidungsspiel gegen Beckum bestreiten

757

Jugendhandball: Während sich am nächsten Wochenende die B1 der JSG Unna Massen um einen Startplatz in der Oberliga bewirbt, ist die Zweitvertretung noch aussichtsreich im Rennen um die Teilnahme am zeitgleichen „Hellweg“ Pokalfinale 2015. Das Team2000 beendete am Samstag die Gruppenphase mit einem überzeugenden Sieg in der Halle des Ernst-Barlach-Gymnasiums Unna gegen den PSV Bork. 9:1 Punkte buchten die JSG Junioren aus den Gruppenspielen und erzwingen somit ein Entscheidungsspiel um den ersten Platz gegen den TV Beckum am kommenden Mittwoch.

„Aufgrund der spannenden Tabellensituation müssen wir mindestens bis Mittwoch die Konzentration bewahren. Wir sind glücklicherweise gezwungen, uns im intensiven Wettkampfmodus mit der Konkurrenz auseinander zu setzen. Die folgende Spielpause inklusive der Sommerferien ist dann lang genug, um sich von einer anstrengenden Saison zu erholen. Der kampfstarke TV Beckum wird wie gewohnt mit seinem 2000er Jahrgang antreten. Sollten die Beckumer vollzählig auflaufen können, möchte ich ihnen gerne die Favoritenrolle zugestehen“, so JSG- Übungsleiter Ole Fork. Das Match wird in neutraler Halle in Kaiserau, Sporthalle Eichendorffschule, am Mittwoch um 18:30Uhr ausgetragen. Mit dem TuS Jahn Dellwig steht der mögliche Endspielgegner am 7. Juni in Brambauer bereits fest.

„Egal wie es ausgeht, die Mannschaften der JSG Unna Massen sind bei den Besten dabei. Ich hoffe die A- Jugend qualifiziert sich für die Landesliga und die B1- Jugend für die Oberliga. Das wäre ein Riesenerfolg und würde bedeuten, dass wir in der kommenden Saison unter anderem die Bundesliga-Nachwuchsteams aus Minden und Lemgo in den Unnaer- Sporthallen begrüßen dürften“, ist der Trainer des team2000 voller Vorfreude.

 

Vorheriger ArtikelKaiserauer U19-Junioren schlagen Meister Stadtlohn mit 6:0
Nächster ArtikelLaufanfängerkurs erfolgreich beendet

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.