JCH-Judoka zeigen sich beim Adventturnier in Hamm von der besten Seite

615
Judo: In Hamm fand das alljährliche Kreisturnier der männlichen und weiblichen Jugend U9, U12 und U15 statt. Das Turnier war bei vorweihnachtlicher Atmosphäre ein schöner Turnierabschluss für die Kämpfer und mitgereisten Fans im Jahr 2016. Die Kämpferinnen und Kämpfer des JC Holzwickede zeigten sich beeindruckt von dieser tollen Turnieratmosphäre von der besten Seite.
Den Anfang machten die Nachwuchsjudoka der U9, hier zeigten sieben JCH Kämpfer tolles Judo,  mit folgendem Ergebnis:
erste Plätze gingen an Levin Hörhold -23,4kg, Ben Thöle -33,3kg, Luca Lanfermann -36,9kg.
zweite Plätze erkämpften sich Sydney Ferch -27.7kg, Arved Hering -30,1kg und Viktoria Berger -35kg.
Den dritten Platz sicherte sich  Samuel Trompeter -27,7kg.
In der U12 konnte Jaron Schankat -31kg alle seine Gegner schlagen und wurde somit Turniersieger,
Angelina Maisinger -33kg  erkämpfte sich den zweiten Platz, Ricardo Trompeter und Nico Lanfermann schafften einen fünften Platz in der Gewichtsklasse -37kg.
Für die U15 des Judo Club Holzwickede gingen folgende Judoka an den Start: In der Gewichtsklasse -40 kg: Elias von der Brelie, Jona Schmidt -46 kg, Kjell Schwientek -66 kg. Den Anfang dieses Trios machte Elias: Nach einer Auftaktniederlage in der Hauptrunde kämpfte sich das Leichtgewicht in der Trostrunde nach vorn und schaffte eine tollen dritten Platz. In der  Gewichtsklasse -66 kg, wo Kjell Schwientek an den Start ging, lief es für den jungen Kämpfer nicht rund, gegen Küper vom TuS Wichlinghofen, beide Athleten  kennen sich schon von anderen Turnieren, musste Kjell sich bei diesem Kampf auf Augenhöhe vorzeitig geschlagen geben. In den anschließenden Trostrundenkämpfen erkämpfte sich Kjell den dritten Platz.
Jona Schmidt in der Gewichtsklasse-46 kg wollte seine steigende Form unter Beweis stellen. Jona gewann in der ersten Begegnung gegen  Dudjan vom TSC Eintracht Dortmund vorzeitig mit einem Hüftwurf/O-Goshi. Auch in der zweiten Begegnung war Jona sehr konzentriert- gegen Tatsch vom 1.JJJC Lünen konnte er sich vorzeitig mit einer Außensichel/O-Soto-Gari durchsetzen. Im Kampf um Platz 1 konnte sich der JCH Kämpfer seinen Gegner mit einer klassischen Vorbereitung durch eine Fußtechnik seinen Gegner zu Boden bringen, um  mit einem Haltegriff Seitliche Schärpe/Kesa-Gatame den Kampf vorzeitig zu beenden.
Das Trainerteam Fabian Langer und Julian Körner sind mehr als zufrieden, mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge.  Fünf erste Plätze, vier zweite Plätze, drei dritte Plätze, zwei fünfte Plätze zeigen, dass man im Nachwuchsbereich auf einem guten Weg ist, um sich im Kreis Dortmund-Unna-Hamm nach vorne zu kämpfen.
Bild: (hinten v.li.) Arved Hering, Levin Hörhold Samuel Trompeter, Ricardo Trompeter, Elias von der Brelie, Jona Schmidt; (vorne v.li.) Luca Lanfermann, Ben Thöle, Sydney Ferch, Viktoria Berger, Nico Lanfermann, Jaron Schankat, Kjell Schwientek: Trainer (li..hinten),  Fabian Langer (re).
Vorheriger ArtikelTurnierdebüt für Kamener Judo-Youngster – Zahlreiche Medaillen bei Advent-Turnier in Pelkum Kamen
Nächster ArtikelHSC will im Montanhydraulik-Stadion auch gegen Hordel unbesiegt bleiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.